Der Großteil der Lebensmittel kommt auf Fähren nach Mallorca. | Ultima Hora

0

Milch- und Fleischprodukte werden auf Mallorca und den Nachbarinseln immer teurer. Der zuständige balearische Großhändlerverband "ADED" sprach gegenüber der MM-Schwesterzeitung Ultima Hora von unerwarteten Preiserhöhungen in Höhe von bis zu 50 Prozent.

In ganz Europa fehle es pandemiebedingt am Grundprodukt Fett, hieß es zur Begründung. Viele Bauernhöfe hätten schließen müssen. Deswegen kaufe der Großhandel das Kilo Butter inzwischen nicht mehr wie im vergangenen Jahr für 3,90 Euro, sondern für 6,60 Euro. Ebenfalls zu den Preisschüben trage die Verteuerung der Frachtgebühren durch die Fährunternehmen GNV, Trasmed und Balearia bei.

Ein weiterer Faktor, der die Preise nach oben treibt, ist "ADED" zufolge die deutliche Verteuerung des Öls und Benzins in den vergangenen Monaten.