Tomeu Penya

410

Tomeu Penya ist so etwas wie der "Johnny Cash" auf Mallorca. Seine Musik ist "Country Mallorquín", seine Gitarrenklänge sind griffig, seine Stimme aussagekräftig. Auf der Insel genießt er Kult-Status.

Wenn "Countryman" Tomeu Penya sein jährliches Konzert auf der Plaza in Vilafranca gibt, strömen seine Fans aus ganz Mallorca auf den kleinen Dorfplatz, um zu den Weisen ihres "Cantautors" (Liedermachers) zu feiern, tanzen und zu singen. Auch sonst ist Penya auf vielen Bühnen der Inseldörfer zu finden.

Und der Musiker im besten Rentenalter wird nicht müde, weiterzusingen. Sein neuestes Triple-Album "Tomeu Penya - 50 Cançons" gibt einen Überblick über seine gesamte Karriere, er ist zurzeit auf Vorstellungstournee. Auf den CDs wird er von vielen Musikern der mallorquinischen Musikszsene begleitet.

Mit 12 Jahren bekam Penya seine erste Gitarre, mit 15 spielte er in einer lokalen Band. Später folgte er vielen weiblichen Lieb- und Bekanntschaften nach Deutschland, Holland, England und Dänemark, tingelte als Musiker quer durch Europa.

Der Tod seiner Eltern ließ ihn nach Vilafranca zurückkehren, wo er seinen ganz eigenen Stil entwickelte. Er sang und spielte in Bars und auf Dorffesten, bis der Pfarrer und Freunde Geld zusammenkratzen, um eine Plattenaufnahme zu finanzieren. Sie brachte ihm den Durchbruch, erst inselweit, dann auf dem Festland.

Ging es in seinem Debütalbum von 1980 noch um Menschen, Straßen und Geschichten aus Vilafranca, widmet er sich heute neuen Projekten, setzt sich in seinen Liedern ein für Landschafts- und Naturschutz. „Wir dürfen Mallorca nicht weiter verschandeln. Damit nehmen wir der Insel ihre Essenz, und uns die Lebensgrundlage."

Schlagworte »

Infos

  • | Datum
    1. Am 16/07/2019 um 22:30 Cala Figuera
  • | Preise:

Lokalisierung

Cala Figuera

  • | Adresse: Santanyí