„Dichtmachen" kann Daniela Katzenberger ihr Café auf Mallorca gar nicht. Denn sie ist gar nicht die Betreiberin. | Foto: Patricia Lozano

6

Aufregung um Daniela Katzenberger: „Das Café Katzenberger in Santa Ponça schließt." So oder ähnlich berichteten in dieser Woche etliche deutsche Medien unter Berufung auf die Zeitschrift „Closer". Die Kult-Blondine hatte in einem Interview mit dem Magazin folgendes gesagt: „Ich will das Café dieses Jahr dichtmachen, den Vertrag auslaufen lassen. Ich habe keine Lust mehr. Ich habe eine Tochter und möchte Mama sein. Ich drehe die ganze Zeit und plane meine Hochzeit. Und die Zeit des Cafés ist vorbei für mich."

Dumm nur: „Dichtmachen" kann Katzenberger das Café gar nicht. Denn nicht sie betreibt es, sondern die deutsche Hotelgruppe „Seetel", zu der auch das benachbarte Hotel Bahía del Sol gehört, das sich gerade in der Winterpause befindet. Im Hotel war man sehr überrascht über die Worte der „Katze".

Wie MM erfuhr ist sie noch bis Ende 2016 mit dem Café, das ihren Namen trägt, vertraglich verbunden. Das Café Katzenberger soll planmäßig Mitte Februar wieder eröffnet werden soll. Man sucht gerade Personal.

Das Lokal wird es also wohl noch eine Zeitlang geben. Wie oft man dort die Namensgeberin antrifft, das ist nach den gemachten Aussagen allerdings eine andere Frage ...

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? MM ist auch auf Facebook aktiv. Besuchen Sie uns. Wir freuen uns auf Sie!