Ein Auto, zwei Frauen und 22.000 Kilometer

Palma de Mallorca |
Eva Serra und Ana Vega mit ihrem Citroën 2CV.

Eva Serra und Ana Vega mit ihrem Citroën 2CV.

Diese Frauen haben für ein Abenteuer ihre feste Arbeit gekündigt und sich von allem Materiellen getrennt. Die Journalistinnen Eva Serra und Ana Vega starteten vor einem Jahr von Mallorca aus eine Reise durch die halbe Welt. Das Ziel – Südkorea. Ihre ständigen Begleiter dabei ein Citroën 2CV Jahrgang 1983 und ein Zelt.

In einem Jahr haben die Mallorquinerin und die Katalanin 14 Länder durchquert und 22.000 Kilometer in der 33 Jahre alten Ente zurückgelegt. Darunter sind auch solche instabilen Länder gewesen, wie Kurdistan, Iran, Armenien, Aserbaidschan und die Türkei.

Vor allem den Putschversuch in Ankara, haben die Frauen am eigenen Leib miterlebt. Wie die Tageszeitung Ultima Hora berichtet, waren die Journalistinnen gerade bei einem Empfang in der kanadischen Botschaft, als die Kampfflugzeuge F-16 anfingen, Bomben abzuwerfen.

Bis nach Südkorea bleibt den Frauen noch ein langer und nicht ungefährlicher Weg. Dabei müssen unter anderem Usbekistan, Kasachstan, Kirgisistan, Mongolei und China durchquert werden. Die Journalistinnen reisen nicht auf direktem Weg, sondern machen immer wieder Abstecher in verschiedene Teile Asiens. (ac)

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Mike / Hace over 3 years

Respekt!