Neuer Oktoberfest-Standort im Südwesten

Santa Ponça, Mallorca |

Video: Patricia Lozano

Dass 2016 das 500-jährige Jubiläum des deutschen Reinheitsgebots gefeiert wird, scheint sich auch auf Mallorca bemerkbar zu machen. Sowohl in El Arenal als auch in Santa Ponça gibt es in der Festzeltsaison jedenfalls Original-Oktoberfestbier von der Münchner Theresienwiese.

Während das Team vom Mega-Park mit Spaten aufwartet (Maß: 8,80 Euro), wird beim Oktoberfest in Santa Ponça nunmehr das zweite Jahr in Folge auf Paulaner gesetzt. Der Liter kostet 8 Euro, und Beginn war am Donnerstag, 29. September.

Neu ist der Standort, der aus Umweltschutzgründen von der ersten Meereslinie nach hinten verlegt wurde. Gefeiert wird nicht mehr im Pinienhain am Strand, sondern auf dem Gemeinde-Parkplatz bei der Sporthalle in zweiter Linie. Die daher fehlende Parkfläche sorgte in den letzten Tagen zwar für Diskussionen unter den Anwohnern. Dafür ist das Festzelt aber deutlich gewachsen, und es gibt zusätzlichen Platz für das Rahmenprogramm mit Schießbuden und Hüpfburgen.

"Ich glaube, das wird für eine noch zünftigere Stimmung sorgen als in den kleinen Zelten, die wir bisher verwendet haben", sagt Veranstalter Miki Jaume von der Event-Agentur Trui. Stars auf der Karte sind die bayrischen Schmankerln der deutsch-mallorquinischen Metzgerei Abel's. Unter anderem gibt es Schweinshaxn mit 800 Gramm Bruttogewicht (15,50 Euro) sowie eine leckere Oktoberfestplatte für zwei bis drei Personen (30 Euro).

Zu den Highlights gehört ein Event mit der Lokalbrauerei "Boc" am 6. Oktober. Dabei gibt es mallorquinische Folklore-Musik sowie handwerklich gebrautes Bier. Das Oktoberfest in Santa Ponça dauert bis einschließlich zum spanischen Verfassungstag am 12. Oktober. Im Mega-Park geht die Gaudi bis 22. Oktober.

Anschließend folgt ab 20. Oktober das Trui-Oktoberfest in Palma (Son Fusteret). Es wird immer von Donnerstag bis Sonntag geöffnet sein und am 31. Oktober mit einer großen Halloween-Party zu Ende gehen. Lounge- und Tisch-Reservierung bei Trui unter Tel. 659-086440. (mic)

Schankzeiten in Santa Ponça sind montags bis donnerstags jeweils von 18 bis 24 Uhr; freitags von 18 bis 1 Uhr; samstags von 12.30 Uhr bis 1 Uhr sowie sonntags von 12.30 Uhr bis 24 Uhr; der Mega-Park öffnet täglich von 10 bis 24 Uhr.

www.oktoberfestmallorca.es

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Jodeldodel / Vor über 3 Jahren

Irgendwie pervers die sch...... Preissen! Fahren in den Süden um das von zuhause gewohnte, miese Leben auf Malle weiter zu praktizieren. Hallo Ihr Saufköpfe, bleibt zu Hause, dann könnt ihr die Kosten für Flug und Unterbringung auch noch in Alkohol umsetzen!

Nudelauge / Vor über 3 Jahren

@ dupontet: 100 % exakte Feststellung. Es scheint so zu sein, dass alles deutsch sein muss, wo schon mal ein/e Deutsche/r gekotzt haben.

dupontet / Vor über 3 Jahren

deutsche kommen nach Mallorca und freuen sich auf einheimische Stimmung ! Unten "Einheimisch" verstehen sie bayerisches Bier, bayerische Musik, Sauerkraut usw... Wäre es nicht besser in Deutschland zu bleiben ? Und somit Reisekosten zu sparen und vor allem alle andere Touristen nicht mehr zu stören ?

Lind Schöber / Vor über 3 Jahren

CATERING WECKSELN !!!!!!!!!

Heinrich Laub / Vor über 3 Jahren

Wir brauchen Pakplätze !!!!!!! keine Haxen kein Bier kein Oktoberfest !!!!!!!

Torsten TO / Vor über 3 Jahren

ICH MUSS LACHEN HAXE 800 gr.WER GLAUB WIRD SEELICH !!!!!

landers / Vor über 3 Jahren

auch wir sind sauer auf das essen, Teuer und man bekommt schlecte ware. Zum gück ist das Bier gut.

Dupontet / Vor über 3 Jahren

g e n u g ! Genug von diesen deutschen die es als nötig betrachten hier in Mallorca wie zu Hause zu leben ! Genug, mehr als genug täglich diese deutsche Stimmung erleben zu müssen ! Die kommen hier um Bratwurste zu essen, Bier zu trinken, Bayerische Folklore zu erleben ! Wenn sie es nicht ohne zu e^leben, dann bitte in einem geschlossene Haus dies zu tun (und bitte Tüte und Fenster schliessen !

Heinz Grunewald / Vor über 3 Jahren

Sie haben recht,gute Musik schönes Fest,das Essen ist ein Flop, Haxe verbrand und die Bratwurst war schwarz verbrand.Wir kommen wieder für ein Bier zu trinken

Paul Sidler / Vor über 3 Jahren

Das Fest ist TOP, das Essen zu Teuer und Schlecht !