Iberostar-Chef bleibt reichster Mallorquiner

| | Palma, Mallorca |
Miguel Fluxás Vermögen wird auf 3,6 Milliarden Euro geschätzt.

Miguel Fluxás Vermögen wird auf 3,6 Milliarden Euro geschätzt.

Foto: Miquel Àngel Cañellas

Sieben Unternehmer von den balearischen Inseln befinden sich in den spanischen Top 100 der neuen Geldrangliste des Wirtschaftsmagazins "Forbes".

Am höchsten platziert ist Miguel Fluxá, Präsident des Tourismus-Konzerns Iberostar. Er kam spanienweit auf Rang vier, was einen Riesensprung bedeutet. Im vergangenen Jahr wurde Fluxá noch auf Rang 43 geführt. Der Unternehmer soll heute über ein Vermögen in Höhe von 3,6 Milliarden Euro verfügen.

Auf dem 17. Platz findet man in diesem Jahr Gabriel Escarrer von Meliá Hotels International mit 1,6 Milliarden Euro. Rang 36 und 38 belegen die Banca-March-Aktionäre Carlos March und Juan March. Die Brüder werden mit jeweils 700 Millionen Euro aufgeführt und sind die einzigen Balearen-Millionäre in den spanischen Top 100, die ihr Vermögen nicht mit dem Tourismus gemacht haben.

Carmen und Luis Riu von Riu-Hotels folgen mit 550 Millionen auf Platz 50, Juan José Hidalgo (Globalia) ist Nummer 74.

Reichster Mann Spaniens bleibt gemäß der Forbes-Liste Amancio Ortega, Gründer und Mehrheitsaktionär der Unternehmensgruppe Inditex, zu der unter anderem die Modekette Zara gehört.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.