Das Original gehörte Familie Krupp

| | Palma, Mallorca |
Die Germania Nova am Mittwoch in der Bucht von Palma.

Die Germania Nova am Mittwoch in der Bucht von Palma.

Foto: Gabriel Alomar
Die Germania Nova am Mittwoch in der Bucht von Palma.Unter vollen Segeln: Die Germania Nova gehörte 2016 zu den Teilnehmern des Superyacht-Cups in mallorquinischen Gewässern.

Da kommt Seefahrerromantik auf: Ein vermeintlich historisches Segelschiff besucht die Bucht von Palma. Ganz so alt ist die "Germania Nova" allerdings gar nicht ...

Die Germania Nova ist seit 2011 auf den Weltmeeren unterwegs und wurde nach einem legendären Vorbild gebaut. Das knapp 60 Meter lange Schiff ist eine weitgehend originalgetreue Replik der Germania, die 1908 in Kiel vom Stapel lief.

Die Germania der Familie Krupp setzte in ihren ersten Jahren bei Regatten neue Maßstäbe. Im Ersten Weltkrieg wurde sie beschlagnahmt und versteigert, fuhr später unter den Namen Exen und Half Moon, bis sie 1930 vor Florida sank. Dort ist sie heute ein Unterwasserdenkmal und beliebtes Ziel von Tauchern.

Die Germania Nova wurde im Auftrag des deutschen Stahlunternehmers Jürgen Großmann überwiegend in Spanien gebaut. Man wollte so nah wie möglich am Original sein, was nicht einfach war, weil es keine Konstruktionspläne der Germania mehr gibt.

Aktuell soll die Germania Nova zum Verkauf stehen und 5,9 Millionen Euro kosten. Eine Woche Urlaub schlägt mit rund 70.000 Euro zu Buche – ohne Extras.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.