Neue Webseite zeigt Orte für Outdoor-Sex auf Mallorca

| | Mallorca |
Spezielle Orte für spezielle Momente.

Spezielle Orte für spezielle Momente.

Foto: Ultima Hora

Ein Web-Designer in Bilbao hat eine Online-Seite ersonnen, die passende Orte für Outdoor-Sex zeigt. Sie heißt nach einem Bericht der MM-Schwesterzeitung Ultima Hora Mispicaderos.com und spart Mallorca ausdrücklich nicht aus.

Auf der Insel sind 116 Stellen aufgeführt, von denen sich 71 auf dem Gebiet der Stadt Palma befinden. Besonders bekannt sind folgende Orte: der Parkplatz vor der Bellver-Burg und vor dem Na-Burguesa-Monument. Auch der Gewerbepark Son Castelló fehlt nicht, wobei hier ausdrücklich die Nachtstunden empfohlen werden, um zur Sache zu gehen.

Auf der Webseite empfohlen werden auch absonderliche Orte wie die Treppe oberhalb des vierten Stocks im Son-Llàtzer-Krankenhaus oder die Kapelle in Portals Nous.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Schröppke / Vor 3 Monaten

Warum wird nichts über die Nationalität der Besucher solcher widerwärtigen Veranstaltungen gesagt?

Yasmin Brodtmann / Vor 3 Monaten

Tolle Idee! Ich werde mich gleich erkundigen, wo man das hier in der Nähe hat.

Bianca / Vor 3 Monaten

Was soll so ein Kommentar bewirken? Wer Sex haben will, wird sich weder an Zeit und Orte halten, gibts sonst keine Ideen für sinnvolle Berichte?

mallorca-fan / Vor 3 Monaten

Letzte Marktlücke enttarnt, wie schön.

Kommt für Senioren ein bisschen zu spät.

(;-))

jorgli / Vor 3 Monaten

Jetzt wird es langsam Zeit Mallorca zu verlassen und sich um etwas anderes umzusehnen !!

Majorcus / Vor 3 Monaten

Ob die Verwaltung vorsorglich für die "Regionen besonderen sexuellen Intereses" auch passende Benimmregeln vorschreibt, die einer gerichtlichen Überprüfung nicht standhalten?