Wilde Feierei: Wird Port d'Andratx das neue Magaluf?

| | Port d'Andratx, Mallorca |
In Port d'Andratx ist derzeit viel los, sehr zum Leidwesen der Anwohner.

In Port d'Andratx ist derzeit viel los, sehr zum Leidwesen der Anwohner.

Foto: Michels

Wird Port d'Andratx das neue Magaluf? Diese Frage wirft die MM-Schwesterzeitung "Ultima Hora" in ihrer Ausgabe vom Freitag auf. Grund für die Annahme sei das mittlerweile teils ausufernde Nachtleben im einstigen Edelhafen im Südwesten von Mallorca.

So musste in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag gegen vier Uhr die Polizei anrücken, weil sich Feiervolk prügelte. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte fanden diese einen jungen Mann mit blutüberströmtem Gesicht vor. Am selben Tag mussten mehrere Bußgelder ausgestellt werden, weil Jugendliche auf Straßen und an Hauswände urinierten.

Dem Bericht zufolge hätten sich Vorfälle dieser Art in den vergangenen Wochen gehäuft. Anwohner könnten teils nicht mehr schlafen, insbesondere weil in, aber auch vor einer Diskothek kräftig gefeiert, gebrüllt und gegrölt wird. Immer wieder komme es zu Gewalttaten. Auch tagsüber war der Ort in die Schlagzeilen geraten, weil die berüchtigte "Rolex-Bande" dort immer wieder ihr Unwesen trieb.

Die Bewohner des Küstenortes sind verzweifelt: "Wir wissen nicht wieso, aber das Rathaus macht gar nichts, obwohl wir uns mehrfach beschwert haben."

Port d'Andratx ist eigentlich als Urlaubsort für Betuchte bekannt. An der Uferpromenade befinden sich mehrere Edellokale, viele Vermögende und Prominente besitzen Häuser in den Urbanisationen oberhalb des idyllisch gelegenen Hafens. (cze)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Chris / Vor 8 Tage

Und wir sind ja alle "so verzweifelt" hier....NICHT

adrian jahn / Vor 26 Tage

Die Verantwortlichen stecken lieber den Kopf in den Sand . Zum Glück ist genug Sand vorhanden . Es hieß schon früher ,währet den Anfängen !!!!

Majorcus / Vor 29 Tage

Unglaublich - in einem "Urlaubsort für Betuchte" gibt es auch Jugendlichen - welch ein Skandal!

Peter / Vor 29 Tage

Bald ist die Saison vorbei und ihr habt Ruhe und Zeit. Wovon lebt Mallorca, von Luft, Liebe und Ruhe?

Rafa M / Vor 29 Tage

Lasst die jungen Leute doch feiern! Warum soll Port d'Andratx nicht auch was von Magaluf und Arenal abbekommen....🤣

Mats / Vor 29 Tage

Port de Andratx das neue Magaluf ? Das ist doch absurd, schon allein der Infrastruktur wegen. Es gibt kaum Hotels und Diskotheken dort. Ich denke bei den Feierwütigen handelt es sich hauptsächlich um junge einheimische Erwachsene aus Andratx oder Camp de Mar und den umliegenden Bergdörfern, denen die Fahrt nach Palma zu weit ist und halt dort abfeiern.