Historische Autos für die Augen in Port Adriano

|
Elegant und weiß ist dieser alte BMW.

Elegant und weiß ist dieser alte BMW.

Elegant und weiß ist dieser alte BMW.Wer kann sich noch erinnern? Ein alter Fiat.Lang ist's her, als solche Autos auf den Straßen zu sehen waren.Strandauto der 70er aus französischer Produktion.Mallorca Classic Week

Von Mittwoch, 18., bis Sonntag, 22. September, wird Mallorca wieder zum Treffpunkt von Oldtimer-Freunden aus aller Herren Länder. Im Nobelhafen Port Adriano findet dann zum vierten Mal die „Mallorca Classic Week” statt, zu der rund 50 PS-Freunde samt Anhang mit ihren historischen Gefährten auf die Insel kommen.

Donnerstag, Freitag und Sonntag stehen Ausfahrten auf dem Programm, und die Fahrzeuge von anno dazumal werden in verschiedenen Gegenden Mallorcas für Aufsehen sorgen. Am Samstag, 21. September, dürfte die „Mallorca Classic Week” in diesem Jahr zu einem Fest für Kids und die ganze Familie werden. Denn ein neuer Wettbewerb wurde ins Programm aufgenommen. 18 Kinder zwischen sechs und neun Jahren bestreiten in Kettcars erstmals den „Gran Premio de Mallorca” – neun Jungen und neun Mädchen. Dabei wäre das Vorhaben beinahe gescheitert ...

Die Idee hatte der Classic-Week-Initiator Roman Hummelt bei dem Oldtimer-Event „Goodwood Revival“ in England. Dort gehört zum Programm seit Jahren der „Settrington Cup“ für Tretautos aus den 60er Jahren. Jungen und Mädchen starten in Austin-J-40-Nachbauten. Es ist alles so wie bei einem Rennen der Großen. Und das soll auch in Port Adriano so sein.

Hummelt konnte als Partner den Kettcar-Hersteller Kettler gewinnen. Das Unternehmen aus Ense-Parsit in Nordrhein-Westfalen entwickelte sogar extra für den Mallorca-Event ein Retro-Kettcar, wollte davon 18 Exemplare auf die Insel bringen. Doch inzwischen befindet sich Kettler in einem Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung, der Support für den „Gran Premio de Mallorca“ wurde aus Kostengründen gestrichen.

Eine missliche Situation für Roman Hummelt und seine Mitstreiter. Denn viele Kids freuten sich auf den Wettbewerb. Entweder hatten sie sich in einem der Qualifyings, die in mehreren Schulen stattfanden, durchgesetzt und fieberten der Teilnahme entgegen, oder sie wollten zuschauen, wie sich Klassenkameraden und Freunde schlagen. „Die Enttäuschung für die Kids wäre groß gewesen”, meint Roman Hummelt und feilte gemeinsam mit seinem Classic-Week-Partner Álvaro Middelmann an einem „Plan B”. Und der ging dann nach Verhandlungen mit Kettler schließlich auf. „Álvaro und ich haben 18 Kettcars gekauft. Die Fahrzeuge wurden gerade von Mitgliedern der beteiligten Oldtimer-Clubs zusammengebaut. Immerhin verfügen wir somit auch schon über die 
Kettcars für den ,Gran 
Premio de Mallorca 
2020’ ...”, schmunzelt der Unternehmensberater aus München, der einen Zweitwohnsitz in Palma hat.

Die Kinder werden an ihrem großen Tag behandelt wie „echte” Rennfahrer. Mit einem Le-Mans-Start (alle laufen zu den Kettcars, setzen sich rein und fahren los) geht es pünktlich um 13.30 Uhr auf einen 200 Meter langen Rundkurs.

Die Siegerehrung der drei besten Mädchen und der drei besten Jungen wird regelrecht zelebriert und findet während des „Concours d’Elegance“ statt, bei dem man die schönsten Autos der teilnehmenden Oldtimer-Fans feierlich prämiert.

Die offizielle Teilnehmerzahl ist auf 50 historische Fahrzeuge begrenzt. Zu den Stars des Events werden sicher folgende „Oldies” gehören: ein Jensen Interceptor Cabriolet MK 2 (1969), ein Jaguar XK 120 OTS (1954), ein Mercedes Benz Ponton 220 Cabriolet (1956), ein Mini Moke aus dem Jahr 1968, anlässlich des 60. Geburtstages von Mini in diesem Jahr, und der einzige Fiat 500 Giardiniera aus dem Jahr 1975, den es noch in Spanien gibt.

Der Samstag in Port Adriano beginnt um 11 Uhr mit dem Classic-Festival, einer American-Car-Show, zu der erfahrungsgemäß auch viele Oldtimer-Besitzer von der Insel auftauchen, um ihre Schmuckstücke der Öffentlichkeit zu präsentieren. Food-Trucks rollen in den Hafen, DJ Xema sorgt für Stimmung, es wird getanzt und um 12.15 Uhr ein Pin-up-Girl-Wettbewerb ausgetragen (Preisverleihung um 13.15 Uhr). Um 14 Uhr startet dann der „Concours d’Elegance”.

Im Vergleich zu den vergangenen Jahren wurde der Zeitplan von den Organisatoren etwas gestrafft, außerdem findet jetzt alles im Zentralbereich des Nobelhafens statt und nicht mehr am Pool.

Wer sich die Oldtimer auf Palmas Paseo Marítimo anschauen will, der hat dazu am ersten Tag des Events Gelegenheit. Am Mittwoch, 18. September, treffen sich die Teilnehmer um 18 Uhr im Restaurant „The Boathouse” zum „Welcome Hamburger Barbecue”.

Schlagworte »

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Currently there are no comments.