Die Büchner-Faneteria wird unerwartet auch 2020 öffnen

| |
Daniela Büchner bei der Café-Eröffnung im Mai 2019.

Daniela Büchner bei der Café-Eröffnung im Mai 2019.

Foto: Star Press / Kay Kirchwitz

Das Café Faneteria in Cala Millor im Osten von Mallorca wird auch im kommenden Jahr geöffnet haben. Das teilte die Betreiberin Daniela Büchner jetzt in einer Talkrunde von "Goodbye Deutschland" feierlich mit. "Es wird bestimmt die eine oder andere Veränderung geben", fügte die Witwe des vor einem Jahr gestorbenen Kult-Auswanderers Jens Büchner hinzu. Das Café solle vor allem einen neuen Anstrich bekommen.

Für viele Fans gehört beim Mallorca-Urlaub ein Besuch in Büchners Auswanderer-Café einfach mit dazu. Entsprechend groß ist auch die Freude, die sich im Kommentarfeld zu dem entsprechenden Instagram-Posting von "Goodbye Deutschland" abzeichnet. Einige Follower haben bereits ihren Besuch für 2020 angekündigt.

Obwohl seit der Wiedereröffnung im Mai alles gutgelaufen war, war zum Saison-Ende noch nicht klar, ob das Lokal auch im nächsten Jahr wieder seine Pforten öffnen würde. (it)

Schlagworte »

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Metti / Hace 18 days

Schmidt: klar, stimmt schon. Aber jeden 3Tag was neues von Dani... . Aber nun kommen ja Artikel von den nächsten Kultauswanderer. Rafa M: wer gut schmiert, der gut fährt... Wenn das MM jeden Tag über Daniela berichten würde, wäre es ihr sehr Recht. Ich glaube nicht, das sie Geld dafür gibt...die ist SO interessant, das man über sie einfach schreiben MUSS...als Frau vom verstorbenen "Kultauswanderer". Sie hats natürlich schwerer wie alle anderen Frauen, wo der Mann verstirbt. Warum?? Weil sie Daniela Büchner ist...

frank / Hace 18 days

Genau metti.Wer kennt schon Costa...Jens ist/war d e r (Überlebens-)Künstler.Es gibt zig gemütliche, historische Cafes/Bar's , über die man wöchentlich mit immer einer anderen einen Artikel schreiben könnte.Aber nein, dann lieber das wettbewerbsverzerrende Berichten dieser Top- Promi-Fanbar.

Monalisa / Hace 19 days

Wer zahlt Euch diese Schleichwerbung eigentlich? Kriegt jeder MM-Mitarbeiter dafür einen lauwarmen Kaffee? Und könnt Ihr nicht auch mal über richtig schöne Cafe´s und Bars auf Mallorca berichten? Davon gibt es nämlich ganz viele ...

Metti / Hace 19 days

Selbst über den Tot von Costa Cordalis, der ja nun wirklich ein Promi war, wurde bei weitem nicht so viel berichtet, wie über diese Familie, des verstorbenen Z ( wenn überhaubt) Promis...

Rafa M / Hace 19 days

Geht's noch?! Aber es ist und bleibt wie immer! Je dicker der Umschlag der unterm Schreibtisch gereicht wird um so grösser die Publicity....! Wird sich wohl auch nicht ändern in den nächsten 100000 Jahren! Ob das jetzt wohl zensiert wird?!🤔🤔🤔 Bin mal gespannt..

Schmidt / Hace 19 days

Hallo Metti, nicht aufregen! Ich verstehe dich nur zu gut. Alles hat seine Zeit… (Hoffentlich nicht am Ende zum Leidwesen der arbeitenden Steuerzahlers) Diese TV Produzenten verstehen ihr Handwerk gut. Lass` dir von denen nicht die Hasskappe überstülpen. Diese Berichte über die Büchners müssen wir demnächst wohl noch öfter über uns ergehen lassen. Zumindest bis zur nächsten Ausstrahlung des Dschungelcamps. Hm, aber gut, möchte man in dieser Sendung Protagonist sein? Also, ich eher nicht.

Tom Tailor / Hace 19 days

Es gibt auf Mallorca tolle, stimmungsvolle Caffee's die von Insulanern betrieben werden. Da muss man schon brutale Langeweile haben um in so einen syntetischen, sterilen Laden wie die Faneteria zu gehen......

Metti / Hace 19 days

Darkaa: ja, DAS ist die große Frage. Ich hatte ja schon vor einiger Zeit das MM angeregt, eine eigene Colume für die Büchners einzurichten. So oft, wie darüber berichtet wird, sollte man nun, seitens der Zeitung weitergehen und für DEN WICHTIGSTEN aller Auswanderer diese Kolumne nun endlich einrichten. Für alle Fans gibt es natürlich kein anderes Cafe mehr. Für uns, der wenige Rest, der übrigbleibt, gibts natürlich viele schöne Cafes. So oft, wie berichtet wird muss due Fanbase ziemlich groß sein...alle paar Tage ein neuer Artikel...

Darkaa / Hace 19 days

Gibt es auf der Insel auch andere Cafe's ??? Wer bezahlt eigentlich für die Werbung der Faneteriadingsbums ?