Ministerpräsident Pedro Sánchez will am Samstag verraten, wie es in Spanien weitergeht. | Archiv Ultima Hora

5

Die Menschen auf Mallorca und im Rest Spaniens warten an diesem Samstag wieder gespannt auf Nachrichten aus Madrid. Wie lange bleibt das öffentliche Leben eingeschränkt?

Medienberichten zufolge will der spanische Ministerpräsident Pedro Sánchez die aktuell bis zum 11. April geltende Ausgangssperre im Land um weitere zwei Wochen verlängern. Die Entscheidung darüber wird wohl am Samstag bekannt gegeben.

Ähnliche Nachrichten

Zunächst will der Regierungschef noch die Meinungen seiner wissenschaftlichen Berater einholen und vor allem mit den Vertretern der Parteien sprechen. Denn eine Verlängerung müsste vom Parlament abgesegnet werden, was am Mittwoch oder am Donnerstag geschehen könnte.

Die Ausgangssperre gilt seit dem 15. März und wurde schon einmal um zwei Wochen verlängert. Sollten die Menschen in Spanien tatsächlich bis zum 26. April zu Hause bleiben müssen, könnte alles so bleiben, wie es ist, es wäre aber auch denkbar, dass die Auflagen verändert werden. So ist zum Beispiel im Gespräch, Spaziergänge in einem gewissen Maße wieder zu ermöglichen.

Es wird erwartet, dass Pedro Sánchez im Laufe des Samstags eine Erklärung abgibt.