Sánchez überlegt, Ausgangssperre zu verlängern

| | Palma, Mallorca |
Ministerpräsident Pedro Sánchez will am Samstag verraten, wie es in Spanien weitergeht.

Ministerpräsident Pedro Sánchez will am Samstag verraten, wie es in Spanien weitergeht.

Foto: Archiv Ultima Hora

Die Menschen auf Mallorca und im Rest Spaniens warten an diesem Samstag wieder gespannt auf Nachrichten aus Madrid. Wie lange bleibt das öffentliche Leben eingeschränkt?

Medienberichten zufolge will der spanische Ministerpräsident Pedro Sánchez die aktuell bis zum 11. April geltende Ausgangssperre im Land um weitere zwei Wochen verlängern. Die Entscheidung darüber wird wohl am Samstag bekannt gegeben.

Zunächst will der Regierungschef noch die Meinungen seiner wissenschaftlichen Berater einholen und vor allem mit den Vertretern der Parteien sprechen. Denn eine Verlängerung müsste vom Parlament abgesegnet werden, was am Mittwoch oder am Donnerstag geschehen könnte.

Die Ausgangssperre gilt seit dem 15. März und wurde schon einmal um zwei Wochen verlängert. Sollten die Menschen in Spanien tatsächlich bis zum 26. April zu Hause bleiben müssen, könnte alles so bleiben, wie es ist, es wäre aber auch denkbar, dass die Auflagen verändert werden. So ist zum Beispiel im Gespräch, Spaziergänge in einem gewissen Maße wieder zu ermöglichen.

Es wird erwartet, dass Pedro Sánchez im Laufe des Samstags eine Erklärung abgibt.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor 2 Monaten

@Alter Knabe: Die immunstärkende Wirkung von Bewegung an der frischen luft ist unbestritten - allerdings fraglich, woher immer noch so viele Neu-Inektionen kommen. Ohne Verstöße gegen das Distanzgebot ist das nicht möglich ... Und wenn das die Senioren (auch) nicht verstehen, könnte es bei vielen tödlich enden - letztlich hängt es an der Selbstdisziplin jedes Einzelnen ... Diese scheint der spanische Staat den Menschen offensichtlich nicht zuzutrauen.

Alter Knabe / Vor 2 Monaten

Eine Verlängerung der Ausgangssperre, ohne Spaziergangtoleranz, würde genau die Zielgruppe massiv schädigen, die à priori geschützt werden soll - die Alten. Nichts stärkt deren Immunsystem mehr als ausreichend Bewegung in frischer Luft.

Majorcus / Vor 2 Monaten

Die frühzeitige Aufhebung würde mehr Menschenlaben kosten - die Infizierten im Gesundheitswesen brauche Zeit zu genesen! Wegen des Mangels an Schutzausrüstung ist eine Verlängerung alternativlos ...

Falo / Vor 2 Monaten

Ueberleg nicht zu lange. Wir sind noch nicht uebern Berg.

petkett / Vor 2 Monaten

Die Ausgangssperre im Land um weitere zwei Wochen verlängern ist wohl das einzige was Sinn macht um Leben und die Gesundheit von Menschen zu retten. Leben und Gesundheit geht vor allem auch vor Geldgier.