Legendäre Pacha-Disco auf Ibiza macht erstmals nicht auf

| | Mallorca |
Glückliche verklungene Zeiten: So wild ging es früher im Pacha zu.

Glückliche verklungene Zeiten: So wild ging es früher im Pacha zu.

Die legendäre Pacha-Diskothek auf Mallorcas Nachbarinsel Ibiza wird in diesem Sommer coronabedingt zum ersten Mal in ihrer 52-jährigen Geschichte nicht aufmachen. Das liege daran, dass die Balearen-Regierung die Öffnung von Groß-Etablissements dieser Art nicht erlaubt, teilte die Betreiberfirma mit.

Firmenchef Nick McCabe bezeichnete die Entscheidung als "schmerzhaft und kompliziert". Das sei sicher nicht gut für den Tourismus und für die Insel.

Seit Jahrzehnten reisen Menschen nur deshalb nach Ibiza, um in Discos wie "Pacha" oder "Ushuaia" abzuhotten. Die Marke Pacha wurde erst auf ibiza bekannt und dann weltweit berühmt. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor 10 Tage

@Stefan Meier: Es gibt eben besonders "traditionsbewusste" Manschen, die Veränderung nicht mögen - "denn das haben wir immer schon so gemacht" ... @klaus: Sylvester kann man sehr gut auch ohne Böller feiern, erfordert gar nicht so viel Gehirnschmalz ... also nicht unmöglich, Veränderungsfähigkeit aber erforderlich ...

klaus / Vor 11 Tage

In Deutschland wird dieses Jahr Silvester abgesagt!

Stefan Meier / Vor 11 Tage

Wobei ich ja ehrlich sein muss. Das Ushuaia würde ich schon vermissen. Flieg Kolibri, flieg. Dagegen wirken Bierkönig und Megapark schon sehr aus der Zeit gefallen. Der Beach Club Valencia ist übrigens auf. Alle sind herzlichst eingeladen. Best place to be.