Jenny Jürgens schimpft deutsche Party-Touristen "Voll-Honks"

| | Mallorca |
Jenny Jürgens vor der Kathedrale auf Mallorca.

Jenny Jürgens vor der Kathedrale auf Mallorca.

Foto: Nils Müller

Die auf Mallorca wohnende Schauspielerin Jenny Jürgens ist entsetzt über das jüngste Verhalten von deutschen Party-Touristen an der Playa de Palma. Auf ihrer Facebook-Seite wurde die Tochter des 2014 verstorbenen legendären Udo Jürgens deutlich: „Was seid Ihr nur für Voll-Honks!!!", schreibt sie. „Die Mallorquiner und die Menschen, die hier leben, haben sich monatelang in absoluter Disziplin in der spanischen Quarantäne geübt! Wie auch ich!! Um ein vielfaches strenger als in Deutschland – und jetzt kommt Ihr hier angereist – ohne jeglichen Respekt und ohne Achtung und feiert Eure beknackten Ballermann Partys? Geht’s noch? Ihr seid hier Gäste!! Verhaltet Euch verdammt noch mal auch so und haltet Euch an die Regeln, die gelten!"

Am Freitagabend hatten sich in der Urlaubergegend an der Playa de Palma vielerorts Menschentrauben gebildet, was international auf Fassungslosigkeit stieß.

„Wir wurden von der Guardia Civil (Polizei) sogar nach unseren Einkäufen angehalten und unser Kofferraum wurde kontrolliert, um zu sehen, ob da tatsächlich volle Einkaufstüten drin waren", sagte Jenny Jürgens dem Boulevardblatt "Express". "Aber wir alle haben es mitgemacht, und ich habe gemerkt, warum das so wichtig ist: Hier passiert gerade etwas Schlimmes auf der Welt." Alle müssten zusammen halten.

Jenny Jürgens wohnt mit ihrem Mann David Carreras, einem Regisseur, seit vielen jahren auf Mallorca. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Don Quixote / Vor 28 Tage

Komplettes Alkoholverbot auf Mallorca und Ruhe ist.

Metti / Vor 29 Tage

Silke: du kommst jedesmal mit dem Geld das ihr bringt....kommst aber zeitgleich damit an,das du keine "besondere Behandlung" wünscht....warum dann immer wieder das Argument mit dem Geld? Findest du alleine den Fehler? Desweiteren immer deine Problem wenn es gegen Deutsche geht. Wo liegt dein Problem. Wenn man sich über die Briten oder Russen aufregt, juckt dich das nicht. Komisch nicht? Da müßtest du fairerweise und aus Solidarität schon schreiben: hey laß die Briten in Ruhe...die lassen viel Geld da. Wenn sie feiern wollen lass sie feiern...bringen doch das Geld...also, was ist das mit deinem "Deutschtum"? Wenn ich wo in den Urlaub fahre halte ich mich an örtliche Regeln...in Zeiten von Corona...an die Hygienmaßnahmen..

Silke / Vor 29 Tage

@Metti: Eigentlich wollte ich zu Ihrem Kommentar gar keine Stellung nehmen, aber ich muss mich doch nun ganz herzlich dafür bedanken, denn ohne Sie als Erklärbär wäre ich arme deutsche dumme Frau, die eine Leseschwäche und unglaubliche Minderwertigkeitskomplexe hat, nicht überlebensfähig! Es ist schön, dass Sie mir die Welt erklären wollen! Offensichtlich jedoch haben Sie´s mit dem Lesen auch nicht so, denn ich habe nirgends geschrieben, dass ich Sonderrechte möchte. Mir geht es einzig und allein darum, dass jeder uns Geld gerne annimmt, wir aber ja, die ach so bösen Deutschen, eigentlich überhaupt nicht willkommen sind und dass, obwohl wir keine Sauftouristen sind...

Es wird auch noch soweit kommen, dass die Menschheit wegen dieses Virus ausstirbt und Schuld daran sind natürlich dann auch die Deutschen, da diese ja den Markt in Arta überrannt und an der Playa de Palma so unsäglich ausschweifend gefeiert haben, dass einem echt schlecht wird. Aber natürlich werden Sie, Majorcus und Carmen als Eremiten überleben. Sie können ja sich denn dann an der Umwelt erfreuen und endlich ungestört Ihr Leben leben!

Und nochmals: Herzlichen Dank für Ihren unsäglich beleidigenden Kommentar!

Herman / Vor 30 Tage

Na Silke, hast du verstanden was Metti dir aus ihrem ehrenwerten Haus vermitteln möchte? Vielleicht verstehst du Irgendwann mit 66 Jahren was hier gemeint wurde. Ich wünsche dir Liebe ohne Leiden aber bitte mit Sahne!

foersti / Vor 30 Tage

Da hat Jenny Jürgens einfach mal zu 1000% recht. Und das werden diejenigen nie begreifen. Umgekehrt würde ich das genauso Sch... finden.

Metti / Vor 30 Tage

Silke: hast du Minderwertigkeitskomplexe...oder ne Leseschwäche? Was hier keiner haben will ist der Sauftourismus...wo ist da dein Problem? Desweiteren sollte der Tourist, aufgrund das er das Geld bringt ein Sonderrecht, sprich Erlass aller Coronahygieneregeln, zugestanden werden? Bei dieser Argumentation " wir bringen das Geld, also haben wir Sonderrechte" ( Egal welche Nationalität) könnte ich im Strahl...sorry...kotzen. Wo bleibt der Schutz der hier lebenden? Ich schreibe nochmal: kann Mallorca ohne Tourismus leben: nein...Kann Mallorca ohne Party/Sauftourismus leben : ja. Das ist UNABHÄNGIG VON DER NATIONALITÄT. Ist das bei dir angekommen? Markt Arta letzten Dienstag: Ich kann nichts dafür, das ab 11:00 hier hauptsächlich Deutsche sind und viele von denen sich NICHT an die hiesigen Hygieneregeln gehalten haben. Ich kann aber nicht immer argumentieren, das, da ihr das Geld bringt, somit einen Sonderstatus habt, auch in den Hygieneregeln...die man auch in Deutschland habt ( Menschenansammlungen, Läden, etc ). Es ist nun mal Pandemie, da gilt das grenzübergreifend. Geld und den vermeintlichen Sonderstatus mit den selbigen, gibt es in der Pandemiezeit nicht und auch sonst nicht. Ein gewisses Maß an Respekt, gegenseitig..mehr erwartet man nicht. In einer Krise zeigt sich der wahre Karrakter....sorry Silke, den zeigt man hier....Die Maßnahmen wird man auch wieder runterfahren, wenn wir uns ALLE....an die Regeln halten....

Silke / Vor 30 Tage

@herman: Ich schreibs für Sie nochmals extra:

Es haben vor Wochen in Palma wilde Saufgelage und Autorennen stattgefunden und das waren keine Deutschen! Da wird kein Fass aufgemacht? Völlig unverständlich! Hier hat sich eine Frau Jürgens und alle anderen hier nicht zu Wort gemeldet und die Aktionen für schlecht empfunden...

Mehr ist dazu nicht mehr zu sagen!

Jogi / Vor 30 Tage

Das mit den Gästen sollte Jenny mal in Deutschland zu unseren Gästen sagen, Sie würde einen unglaublichen Schittstorm ernten ... obwohl sie in beiden Fällen absolut recht hätte/hat.

Silke / Vor 1 Monat

@Metti: War ja klar, dass das Thema wieder voll bei Ihnen einschlägt.

Hauptsache immer ein "Haudrauf"-Argument gegen die Deutschen.

Durch Ihren Kommentar und die anderen Kommentare hier wird einem mal wieder verdeutlicht, dass die Deutschen immer die Dummen sind. Die Geldbörse dürfen wir aufmachen, wenn es um die Unterstützung anderer Staaten und darum geht, auf Mallorca genügend Geld liegen zu lassen. Und dass auch nur, weil Deutschland im Vergleich zu anderen EU-Ländern halt mal ein reiches Land ist. Aber auch das liegt nun mal an der Mentalität der von Ihnen so verhassten Deutschen. Sie arbeiten nun mal auch sehr viel für ihr Geld.

Und nochmal! Es sind nicht immer nur die Deutschen! Hört endlich damit auf, alle in einen Topf zu werfen! Es reicht! Ich lasse mich nicht hinstellen, als wäre ich der letzte Dreck! Ich arbeite sehr viel und hart für mein Geld und verdiene mir meinen Urlaub damit!

Ganz ehrlich, wenn Ihr alle die Deutschen so hasst, dann verbannt sie doch gleich von der Insel und lasst die Russen, die Chinesen, die Japaner, die Koreaner, die Engländer und alle anderen kommen.

Durch solche Kommentare will ich schon gar nicht mehr auf die Insel kommen, weil einem mehr als deutlich gemacht wird, dass man nicht erwünscht ist!

Majorcus / Vor 1 Monat

@Metti : "nur ich ich ich" ist auch die Ursache der rücksichtslosen, egoistischen Klima-Zerstörung