Rafael Nadal legt sich Luxuswohnung mit Dachpool in Palma zu

Palma, Mallorca |
So soll Rafael Nadals neues Anwesen in Palma einmal aussehen.

So soll Rafael Nadals neues Anwesen in Palma einmal aussehen.

Tennisprofi Rafael Nadal hat sich auf Mallorca eine Luxuswohnung zugelegt. Das berichtet die MM-Schwesterzeitung Ultima Hora. Der Mallorquiner, der aus Manacor stammt, lässt sich in Palma eine 400 Quadratmeter fassende Wohnung mit zwei Stockwerken, Terrassen und Pool einrichten.

Das gesamte Gebäude in Palma umfasst sieben Etagen mit zwei Wohnungen je Stockwerk. Im sechsten Stock soll es auch einen Garten geben. Das Haus soll sich vor allem durch Nachhaltigkeit auszeichnen. Von dort aus sind die Kathedrale und das Meer in Sichtweite.

Es wird nach den Standards eines Passivhauses errichtet. Es soll so wenig Energie wie möglich verbrauchen, sowohl beim Heizen als auch bei der Klimatisierung. Die Fassade ist mit Paneelen ausgestattet. Die Architekten betonen, dass sich durch diese Bauweise 90 Prozent des herkömmlichen Energiebedarfs eines Hauses dieser Größenordnung reduzieren lassen. (ps)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Dortmunder / Vor 2 Monaten

wie bescheiden von ihm.....nicht mal nen Tennisplatz hat die Hütte :-)

Nachhaltig / Vor 2 Monaten

Nachhaltig??? Lustig! Greenwashing ist ja so cool aktuell. Bringt der Natur aber wenig - 10 Punkte für @Tom Tailer

Barbara / Vor 2 Monaten

Der darf das...Punkt! Keine Diskussion!!!

M. / Vor 2 Monaten

So setzt man Zeichen in einer großen Wirtschaftskrise!

wala / Vor 2 Monaten

Hoffentlich hat er eine Baugenehmigung!

Roland / Vor 2 Monaten

Dekadenz trifft auf steigende Armut.

blanca allegra / Vor 2 Monaten

Was ist mit Sonnenenergie bei diesen Leuten, die es sich leisten können? Es gibt attraktive Hausverkleidungen, die die Nutzung der Sonne ermöglichen. Wann setzt im sonnigen Süden endlich ein Sinneswandel ein?

McFly / Vor 2 Monaten

Schön für Herrn Nadal das er es sich leisten kann.

Stefan Meier / Vor 2 Monaten

Ökologisch ausgerichtet mit Dachpools. Mehrzahl wohlgemerkt. Die eingesparte Energie wird umgewandelt in die Heizung und Säuberung der Pools. Öko ist irgendwie anders. Ich habe da kein Problem mit. Man sollte aber auf Feigenblätter verzichten. Scham ist das neue Öko.

Tom Tailor / Vor 2 Monaten

Es sei ihm gegönnt. Was ich allerdings nicht mehr hören kann - 400qm für 2 Personen, Pool usw. und das sei dann "Nachhaltig" - da werden die Leute für dumm verkauft. Das ist nichts anderes als ökologische Verarsche !