Letizia übergibt Judi Dench auf Mallorca Kino-Preis, König Felipe segelt

| Palma, Mallorca |
Judi Dench (Zweite von links) im Gespräch mit Letizia

Judi Dench (Zweite von links) im Gespräch mit Letizia.

Die spanische Königin Letizia hat am Sonntag bei der Abschlusszeremonie der elften Ausgabe des Atlàntida-Mallorca-Film-Fests der britischen Schauspielerin Judi Dench den Preis „Masters of Cinema“ übergeben. Auch der britische Regisseur Stephen Frears erhielt im Innenhof des Kulturzentrums La Misericòrdia in Palma die Auszeichnung aus den Händen Letizias. Der Preis wird für eine besondere Lebensleistung verliehen.

Frears war dieser bereits im vergangenen Jahr zugesprochen worden. Wegen der pandemiebedingten Reiseeinschränkungen konnte er ihn jedoch nicht entgegennehmen. Bereits 2019 hatte Doña Letizia das Festival besucht. Damals führte sie im Castell de Bellver in Palma den Vorsitz der Eröffnung der Festspiele.

Die spanische Königsfamilie verbringt gerade mehrere Tage auf Mallorca und residiert in ihrem Sommerdomizil im Palast Marivent in der Nähe der Bucht Cala Mayor im Westen Palmas. Ein Besuch des Königspaares und ihrer zwei Töchter Leonor und Sofia auf der Insel im Sommer hat Tradition.

Am Sonntagvormittag ging König Felipe in der Bucht von Palma segeln. Fotografen machten Bilder von ihm, wie er mit einer kleinen Tasche in der rechten Hand gemeinsam mit dem Admiral Jaime Rodríguez auf das Boot Aifos zusteuerte.

König Felipe ging segeln.

Mit diesem nimmt er auch am Segelwettebewerb, der Copa del Rey, in dieser Woche teil. Am Montag trifft er jedoch zunächst die Präsidentin der Balearen-Regierung, Francina Armengol, sowie weitere Vertreter des Archipels.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.