Heimke Mansfeld spricht über notleidende Mallorquiner

|

Heimke Mansfeld lebt seit mehr als 20 Jahren auf Mallorca und ist mit einem Mallorquiner verheiratet.

Foto: Hope Mallorca

Die Gründerin der Hilfsorganisation "Hope Mallorca", Heimke Mansfeld, spricht in einem Podcast über notleidende Mallorquiner. Das Portal "Reise vor 9" interviewt die Deutsche über die Folgen der Corona-Pandemie auf der Insel.

Die Redaktion schreibt über den Podcast: "Heimke Mansfeld, die in Santanyi auf Mallorca einen Friseursalon betreibt, konnte nicht tatenlos zusehen. Gemeinsam mit ihrer Freundin Jasmin Nordiek gründete sie den Verein Hope Mallorca und leistet tatkräftige Hilfe, um Menschen mit Lebensnotwendigem zu versorgen und ihnen Perspektiven zu bieten".

Heimke Mansfeld lebt seit über 20 Jahren auf Mallorca und ist mit einem Mallorquiner verheiratet. Der Podcast ist hier abzurufen: Donnerstag, 18. November 2021 - Der Podcast von Reise vor9 (podigee.io)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.