Hier ist Uwe Seeler (l.) auf einer Feier von Axel Lange, dem langjährigen Sponsor der MM-Golfturniere, in Berlin zu sehen, gemeinsam mit Franz Beckenbauer sowie dem auf Mallorca lebenden Sänger Jürgen Modrow (r.). | Mallorca Magazin

0

Fußball-Legende Uwe Seeler ist am Donnerstag im Alter von 85 Jahren verstorben. Das hatte sein ehemaliger Verein Hamburger SV auf Berufung Seelers Familie bestätigt. Der ehemalige Spitzenfußballer und Ehrenspielführer war in der Vergangenheit auch immer wieder auf Mallorca unterwegs.

Auf der Insel spielte Uwe Seeler vor allem Golf und Tennis und besuchte Charity-Veranstaltungen. Hin und wieder sah er sich auch Spiele von Erstligist Real Mallorca live im Stadion an. In der Saison 1997/98, als Real Mallorca gerade den Sprung in die erste spanische Liga geschafft hatte, sah er sowohl Mallorca gegen Barcelona als auch Mallorca gegen Real Madrid. Letztgenannte Partie war ein denkwürdiges Spiel. Insgesamt musste es viermal vom Schiedsrichter unterbrochen werden, weil man im alten Stadion Lluis Sitjar Probleme mit dem Flutlicht hatte.

Ähnliche Nachrichten

Doch Uwe Seeler hatte trotz allem Spaß an der Partie und schätzte vor allem die spanische Mentalität: „Ich war sehr beeindruckt. Die Atmosphäre war wirklich sensationell. Aber das ist eben einmalig im Süden, auch von der Mentalität her. Das kann man nicht übertragen auf deutsche Verhältnisse”, so Seeler in einem Gespräch mit MM.

Uwe Seeler in den 1990er Jahren in Pula im Inselosten. Foto: Archiv Ultima Hora

Uwe Seeler ist eines der größten deutschen Fußball-Idole aller Zeiten. Der Hamburger Ehrenbürger blieb seiner Stadt, vor allem aber seinem geliebten HSV immer treu. Er galt in seiner aktiven Zeit als einer der besten Mittelstürmer der Welt. In der Saison 1963/64 war er Torschützenkönig der Bundesliga. Als Kapitän der deutschen Nationalmannschaft wurde er 1966 Vizeweltmeister und erreichte bei der Weltmeisterschaft 1970 den dritten Platz. Uwe Seeler wohnte zuletzt mit seiner Frau in Norderstedt bei Hamburg, wo er auch verstarb.