Die Polizei rückte am Dienstag in der Calle San Joaquín an, wo zwei männliche Leichen gefunden wurden. | Guillem Rosselló Boix

Die Polizei auf Mallorca hat in einer Wohnung in der Inselhauptstadt Palma zwei Leichen entdeckt. Es soll sich um zwei Männer im Alter von etwa 80 Jahren handeln. Der Vermieter hatte die Beamten gerufen, weil er wochenlang nichts von den Mietern gehört und bei einem Besuch des Gebäudes einen strengen Verwesungsgeruch wahrgenommen hatte. Außerdem öffnete niemand die Tür, als er klingelte. Die Ermittler brachen diese daraufhin mithilfe der Feuerwehr auf und entdeckten im Innern der Wohnung die beiden Toten.

Ähnliche Nachrichten

Die Bleibe, in der die Leichen gefunden wurden, befindet sich einem Bericht der MM-Schwesterzeitung "Ultima Hora" zufolge in der Calle San Joaquín, einer Parallelstraße zur Fußgängerzone Calle Blanquerna im nördlich der Altstadt gelegenen Viertel Bons Aires. Wie die beiden Personen zu Tode kamen, ist noch unklar. Eine der in Betracht gezogenen Möglichkeiten ist, dass sich die Männer gemeinsam das Leben nahmen. Das ist jedoch von keiner offiziellen Quelle bestätigt worden. Bei den Ermittlungen geht es nun primär darum, ein Gewaltverbrechen auszuschließen.

Die Staatsanwaltschaft hat jetzt eine Autopsie angeordnet, die noch am Dienstag im rechtsmedizinischen Institut in Palma vorgenommen werden soll. Erst kurz vor Weihnachten war ebenfalls auf Mallorca ein britisches Ehepaar tot aufgefunden worden. Beide Leichen wurden in einer Finca nahe Selva entdeckt. Für diesen Fall machen die Ermittler einen defekten Kohlenofen verantwortlich, der bei den Engländern zu einer Kohlenmonoxidvergiftung geführt haben soll.