Spanien gilt in Bezug auf Liebe und Sex als besonders liberal in Europa. | Luis Zambrano/PEXELS.COM

"Te quiero" heißt in Spanien "Ich liebe dich", aber auch "Ich begehre dich". Ein Indiz dafür, wie nah Liebe und Sex im Land des Don Juan, der Carmen und des Machismo beieinanderliegen? Obwohl die katholische Kirche bis heute einen starken Einfluss ausübt, gilt Spanien als eines der liberalsten Länder Europas. So werden gleichgeschlechtliche Ehen bereits seit 2005 anerkannt, zwölf Jahre eher als zum Beispiel in Deutschland.

Ähnliche Nachrichten

Juan Benavent lebt mit seinem Ehepartner unweit von Valencia auf einem kleinen Hof mit Pferden und Hühnern. Abends verwandelt er sich in einen feurigen Flamenco-Tänzer und Sänger. Seine Sexualität steht nicht ganz im Einklang mit der andalusischen Flamenco-Tradition, in welcher die Frau eine untergeordnete Rolle spielt und der Mann seine männlichen Werte ihr gegenüber manifestiert. Die Reportage "Liebe und Sex in Spanien – 'Te quiero' am Mittelmeer" zeigt der ZDF Infokanal am Sonntag, 15. Januar, um 15.30 Uhr.