Einbruch bei Immobilien- Verkäufen auf den Balearen

| |
Immobilien in Palmas Viertel Portitxol.

Immobilien in Palmas Viertel Portitxol.

Foto: Ultima Hora

Der Verkauf von Wohnungen und Häusern auf den Balearen-Inseln ist im vergangenen Jahr im Vergleich zu 2018 um 10,9 Prozent gesunken. Das geht aus Zahlen des spanischen Statistikamts INE hervor. Im Jahr 2019 wurden 13.951 Wohnimmobilien verkauft. Dabei handelte es sich um 2.562 Neubauten und 11.389 Bestandsimmobilien.

Der Rückgang der Verkaufszahlen ist auf den Balearen höher als in sämtlichen anderen spanischen Regionen. Im landesweiten Durchschnitt sank die Zahl der Verkäufe innerhalb des vergangenen Jahres um 3,3 Prozent. (it)

Schlagworte »

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

kai / Vor 10 Tage

Gut so - der Wucher ist auch nicht mehr zu ertragen!

Markus / Vor 10 Tage

Finde ich nicht überraschend. Gerade in den letzten zwei Jahren waren die Preise (bzw. die Preiserwartungen) ins Unrealistische gewachsen. Eine Abkühlung des Marktes tut Not.