Stars ganz ohne Allüren

Halle Berry, Tom Hanks und die Wachowski-Brüder drehen in Port de Sóller

Halle Berry mit Freund Martinez

Wie ein Urlauber-Pärchen flanieren sie Hand in Hand durch Sóller: Halle Berry und Lebensgefährte Olivier Martinez.

Foto: JOAN LLADO
Halle Berry mit Freund MartinezHalle Berry und Oliver MartinezHALLE BERRY

Natürlich, sympathisch und gar nicht kratzbürstig: So präsentiert sich "Catwoman" Halle Berry seit ihrer Ankunft - top-secret und mit großem Security-Aufwand - auf Mallorca. Unkompliziert ließ sich die Oscar-Gewinnerin, die mit ihrem Lebensgefährten Olivier Martinez und ihrer kleinen Tochter auf die Insel gekommen ist, mit Fans ablichten.

Mit Letzterer sah man sie inzwischen in Port de Sóller beim Shoppen, auch einen Ausflug im historischen Sóller-Zug haben die beiden schon gemacht. Im legerem Freizeitlook erfrischt sich die Schöne gern auch mal bei einem Kaltgetränk mit Freunden in einer Bar in Port de Sóller (Foto).

Noch cooler gaben sich die Regisseur-Brüder Wachowski ("Matrix"), die fast zeitgleich mit der Hollywood-Actrice im Nebentrakt des Airport Son Sant Joan in Palma ankamen: Ohne sich lange mit der wartenden Presse aufzuhalten, rauschten sie in einer wartenden Limousine davon. Ihr Inseldomizil - für mindestens zwei Wochen - ist vermutlich eine gemietete Luxusvilla in oder nahe Sóller.

Mit Spannung erwartet worden war noch der männliche Protagonist des Mega-Kinoprojekts "Cloud Atlas", das gerade auf Mallorca gedreht wird: Tom Hanks. Am Dienstag wurde der zweifache Oscar-Preisträger dann endlich im sportlichen Wanderoutfit in der Nähe seines Hotels in der Region um Sóller in der Serra de Tramuntana gesichtet - vermutlich noch ein kleines, privates Inselprogramm, bevor ihm die Dreharbeiten keine Zeit mehr dazu lassen.

Denn: Jeder Tag kostet Geld - das gilt gerade für die Filmbranche. Nachdem zum Wochenende offiziell der Drehbeginn des Mega-Projekts "Cloud Atlas" auf Mallorca eingeläutet wurde - "Eine der wichtigsten Kinoproduktionen 2012" , so Produktionsdirektor José Luis Excolat - geht es nun Schlag auf Schlag.

Auch wenn die erste Mal-lorca-Staffel vorerst nur bis Ende des Monats dauern soll, werden die Dreharbeiten der Inselwirtschaft beachtliche Umsätze von geschätzten drei bis zu fünf Millionen Euro einbringen. Für das rund 400-köpfige Team werden allein die angepeilten 8000 Übernachtungen der Inselhotellerie einen warmen Regen bescheren.

Auf die Frage, warum Mallorca neben Drehorten wie Malta und Deutschland ausgewählt worden sei, antwortete Excolat, dass klimatische Faktoren - Lichtstunden, Wetter -, die landschaftliche Vielfalt der Insel und die Infrastruktur die ausschlaggebende Rolle gespielt hätten. Auch das audiovisuelle Knowhow vor Ort sei nicht zu unterschätzen: Rund 70 speziell ausgebildete, hier ansässige Techniker werden während der Produktion zum Einsatz kommen.

Noch ist Port de Sóller die Hauptlocation - lange, schwarze Absperrungen und ganze Kolonien von Wohnwagen in der Hafenmeile signalisieren: Hier herrscht cineastischer Hochbetrieb. Voraussichtlich schon ab 19. September - angepeilt war der 26. - wird in Sa Calobra weitergefilmt.

Hollywoods Einfluss ist so massiv, dass Hotels, die sich in der Drehzone befinden, während der Filmarbeiten kurzfristig geschlossen werden. Die Betreiber erhalten eine Entschädigung.

Time is money - zumal eine angekündigte "Kalt-front" auf Mallorca die Regisseur-Brüder Wachowski schon jetzt zu vorgezogenen Drehs auf dem historischen Dreimaster "Earl of Pembroke" in Port de Sóller bewogen hat. Nach Sa Calobra soll anschließend am Cap Formentor und auf dem Puig Major gedreht werden.

Das 140-Millionen-Dol-lar-Megaprojekt "Cloud Atlas" (basierend auf dem Roman von David Mitchell) erzählt die Schicksale von Menschen aus verschiedenen historischen Epochen (Kinostart: Mitte bis Ende 2012). Eine Aufgabe, die selbst Profis wie die "Matrix"-Macher herausfordern dürfte. Im Gegensatz zu den Wachowski-Brüdern wurde der Dritte im Regie-Trio, der Deutsche Tom Tykwer ("Lola rennt"), noch nicht auf Mallorca gesichtet. Noch nicht.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.