Paul Haggis ist Stargast beim Evolution Film Festival

| Palma, Mallorca |
Paul Haggis ist ein kanadischer Drehbuchautor und Regisseur

Paul Haggis ist ein kanadischer Drehbuchautor und Regisseur.

Foto: Von Canadian Film Centre - http://www.flickr.com/photos/cfccreates/10694118784/, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/inde

Nach Danny DeVito kommt Paul Haggis: Der kanadische Regisseur, Drehbuchautor und Produzent ist dieses Jahr der Stargast beim Evolution Mallorca International Film Festival (EMIFF), das vom 26. Oktober bis 4. November in Palma stattfindet. Bei der Eröffnungsgala im Teatre Principal wird Haggis für sein Werk mit dem „Evolution Vision“ geehrt. Haggis habe seine Standhaftigkeit in der Filmindustrie unter Beweis gestellt, und mit exzellenten Arbeiten auch sein Talent, so Sandra Seeling-Lipski. „Paul ist eine unglaubliche Inspiration für die kommende Generation der Cineasten“, fügte die Festival-Leiterin hinzu.

Aus Harris Feder stammt das Drehbuch für den Film „Million Dollar Baby“, bei dem Clint Eastwood Regie führte und die Hauptrolle spielte. Der Streifen wurde 2004 als bester Film mit einem Oscar ausgezeichnet. Im selben Jahr drehte Haggis „L.A. Crash“, für den er auch das Drehbuch schrieb. Film und Drehbuch wurden ebenfalls mit einem Oscar bedacht. „L.A. Crash“ wird bei der Gala gezeigt werden.

Einen Namen machte sich der 64-jährige Kanadier aus London bei Ontario auch mit den Drehbüchern für die James-Bond-Filme „Casino Royale“ und „Ein Quanhtum Trost“. 1993 war er zudem mitverantwortlich für die Entstehung der TV-Serie „Walker, Texas Ranger“ mit Chuck Norris in der Hauptrolle.

Außerhalb des Films machte Harris durch seinen Austritt aus Scientology von sich reden. 35 Jahre lang war er Mitglied der Sekte, in der er es bis zur höchsten Stufe eines „Operating Thetan VII“ gebracht hatte. 2009 verließ er die Organisation wegen ihrer diskriminierenden Haltung gegenüber Homosexuellen – Harris hat zwei lesbische Töchter.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.