Weihnachtsmarkt im Pueblo Español 2023 in Palma: Geschäftsführerin Norma Duval durchtrennt am Freitagabend, 1. Dezember, das symbolische Einlassband. Mercado navideño en el Pueblo Español 2023 de Palma: la Directora General Norma Duval corta la cinta simbólica de inauguración el viernes 1 de diciembre. | Youtube: Mallorca Magazin TV/as

TW
1

„Ich wünsche allen Menschen auf Mallorca eine glückliche Adventszeit!“ Mit diesen Worten hat Norma Duval den größten und, wie viele sagen, schönsten Weihnachtsmarkt der Insel am Freitagabend im Pueblo Español in Palma stimmungsvoll eröffnet. Der spanienweit bekannte Fernsehstar ist die frühere Geschäftsführerin der Veranstaltungslocation und Ehefrau des deutschen Immobilienmaklers Matthias Kühn. Der Weihnachtsmarkt in dem Architekturensemble, das zahlreiche Nachbauten von monumentalen Kirchen, Palästen, Patrizier- und Rathäusern auf einem einzigen Festgelände – dem sogenannten „spanischen Dorf“ – vereint, findet dort bis 17. Dezember statt.

Pünktlich zur Eröffnung des mit unzähligen Lichtern geschmückten Marktes wartete das Wetter mit nahezu winterlicher Stimmung auf: Heftige, aber kurze Regenschauer gingen auf die Veranstaltungsgeschäfte, Verkaufsstände und Festzelte nieder, dazu pusteten zeitweise kalte Windböen. Der fröhlichen Stimmung tat dies hingegen keinen Abbruch. Im Gegenteil, für den Glühwein, der dort für im Schnitt fünf Euro ausgeschenkt wurde, war das die geeignete Witterung.

Der Weihnachtsmarkt im Pueblo Español ist sowohl bei Mallorquinern als auch bei ausländischen Residenten gleichermaßen beliebt und bestens nachgefragt. Wer am Auftaktabend durch die Gassen des Show-Dorfes lief, hörte all überall deutsche, englische, französische und slawische Wortfetzen. „Oh, ist das wieder ein schöner Lichterschmuck“, schwärmte eine Besucherin mit der Videokamera ihres Mobiltelefons in der Hand. „Einmal Pommes, einmal Currywurst!“, ließ sich zudem häufig an einem der Verkaufsstände vernehmen.

Ähnliche Nachrichten

Matthias Kühn, der den Rummel der spanischen Journalisten um seine prominente Ehefrau aus dem Hintergrund schmunzelnd beobachtete, sagte im Gespräch mit MM, dass der Weihnachtsmarkt nun schon seit knapp zwei Jahrzehnten im Pueblo Español stattfindet. Der überwiegend in der Schweiz lebende Geschäftsmann, der einst auf Mallorca ein Maklerimperium von rund 20 Geschäftsstellen geleitet hatte, war mit seinen Aktivitäten im Architekturdorf im Jahre 2003 gestartet. Kurze Zeit später war der erste Weihnachtsmarkt ins Leben gerufen worden. An seinen Plänen, im Pueblo Español ein Boutique-Hotel mit zusätzlichen Luxuswohnungen einzurichten, hält Kühn weiter fest. Er hoffe auf Bewegung in der Frage nach den entsprechenden Genehmigungen im Sinne der Strategie der Balearen-Regierung für Qualitätstourismus.

Die vielen Besucher, die ungeachtet des Regens den Weg zum Debütabend des Weihnachtsmarktes gefunden hatten, erfreuten sich an den Weihnachtslieder-Klassikern, die von traditionell bis zu Pop, Rock und Blues reichten. Anschließend gab es Livemusik mit Gitarrenklängen und Flamenco-Gesang. Die Besucher konnten an den Verkaufsständen, Auslagen Schuhe, Mode, Interior-Design, Weihnachtsschmuck, Spielzeug und Delikatessen in Augenschein nehmen und/oder kaufen. Foodtrucks boten Gebäck. Für die jüngsten Besucher gab es zudem ein Karussell und Jahrmarktspiele. Der Eintritt für Erwachsene beträgt zehn Euro. Weitere Infos zu diesem sowie zu weiteren Weihnachtsmärkten auf Mallorca finden Sie hier

Machen Sie auch mit bei unserer Umfrage (siehe unten)!

Umfrage

1086 Stimmen

0%
0%
0%