Rafael Nadal: Der Mensch hinter dem Superstar

Mallorcas Tennis-Ass gibt tiefe Einblicke in sein Seelenleben

|
410

, 25. August – Interviews und öffentliche Auftritte beschränkt Rafael Nadal in der Regel auf das Allernötigste. Dezent und bodenständig hält sich der 25-Jährige meist von allem Trubel fern. Der aus Manacor im Osten Mallorcas stammende Tennis-Star ist ein scheuer Vertreter seiner Zunft. Jetzt befriedigt er erstmals ausführlich die Wissbegierde seiner Fans: Er hat das Buch „Rafa: My Story” veröffentlicht, bei dem es sich um eine autorisierte Biografie handelt. Nadal erscheint gemeinsam mit dem Journalisten John Carlin als Autor des Buches.

Offen und ohne Umschweife beschreibt Nadal einige der Schlüsselmomente seiner bisherigen Karriere sowie seines Privatlebens. Unter anderem geht er detailliert auf die Zeit ein, nachdem er von der Trennung seiner Eltern erfahren hatte. „Meine Eltern waren eine Säule meines Lebens. Diese ist eingestürzt”, heißt es in dem Buch, das in Teilen als Vorabdruck in der britischen Tageszeitung „The Telegraph” erschienen ist.

„Die Nachricht von der Scheidung meiner Eltern nach 30 Jahren Ehe hat mir das Herz gebrochen.” Die Familie sei stets der „heilige und unantastbare Mittelpunkt” seines Lebens gewesen, das „Zentrum seiner Stabilität”, das „lebende Fotoalbum” seiner „wundervollen Kindheitserinnerungen”. „Nach Hause zu kommen war immer eine Freude, jetzt wurde es plötzlich unangenehm und seltsam.”

Seine körperlichen Probleme wenige Monate später schreibt Nadal dieser Trennungserfahrung zu: „Äußerlich blieb ich zunächst eine tennisspielende Maschine, innerlich hatte ich alle Lebenslust verloren.” Auch sein Siegeswille war verschwunden. Die Wirkung blieb nicht aus: Nadal musste monatelang wegen Knieproblemen pausieren und ist heute vom Zusammenhang zwischen seinem Seelenzustand und der Verletzung überzeugt.

Es war nicht das erste Mal, dass ihm in seiner Karriere körperliche Probleme zu schaffen machten. Im Jahr 2005, als seine Profikarriere gerade Fahrt aufgenommen hatte, diagnostizierte ein Arzt bei ihm eine angeborene Fehlbildung des Kahnbeins seines linken Fußes, die Nadal beinahe zum Karriereende gezwungen hätte. Damals habe er mit dem Gedanken gespielt, den Tennisschläger für immer beiseitezulegen und stattdessen eine Karriere als Golfer anzustreben (Nadal hat Handicap elf).

Neben Einblicken in Rafael Nadals Gefühls- und Gedankenwelt bekommt der Leser auch eine Vorstellung davon, wie sich der Weltranglistenzweite auf seine Matches vorbereitet, wie er die größten Siege seiner bisherigen Karriere erlebt hat und was er „seinen Frauen” zu verdanken hat: seiner Mutter, seiner Schwester und seiner Lebensgefährtin.

„Rafa: My Story”, Rafael Nadal und John Carlin, auf Englisch, Little, Brown Book Group, 272 Seiten, ISBN: 9781847445155, Preis ab 12'95 Euro.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.