Anwohner in Arenal loben Polizeiarbeit

Kampf gegen Hütchenspieler und Prostitution zeige Wirkung

| Kommentieren
Die Hütchenspieler gehörten großteils zu einem Clan, der seit 30 Jahren an der Playa aktiv war.

Die Hütchenspieler gehörten großteils zu einem Clan, der seit 30 Jahren an der Playa aktiv war.

Foto: Foto: A. Sepulveda

Die Anwohner der Playa de Palma in S'Arenal und C'an Pastilla haben die Arbeit der Ortspolizei in diesem Jahr gelobt. Ana Rodríguez, Sprecherin der "Plattform gegen Kriminalität an der Playa de Palma", hob besonders die Aktion gegen die Hütchenspieler hervor, gegen die ein Platzverbot ausgesprochen wurde. Mehrfach war es zudem zu Festnahmen gekommen.

 "Die Anwohner und Kaufleute der Gegend sind sehr froh über die neue Situation", sagte sie in der Tageszeitung "Ultima Hora". Die Hütchenspieler seien seit Tagen verschwunden. Früher hätten sie schon um elf Uhr morgens vor den Geschäften gestanden und die Touristen betrogen, sagt sie.

Gleichwohl weist sie daraufhin, dass es weiterhin Kriminalität an der Playa gebe. Vor allem Taschendiebe trieben weiter ihr Unwesen. Dennoch ist Rodríguez überzeugt, dass das Image der Playa de Palma sich in diesem Sommer zum Besseren gewandelt habe. (zap)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.