Weniger Einwohner, mehr 4-Sterne-Hotels

Reform des Integralplans für die Playa de Palma kommt allmählich voran

Der Direktor des Konsortiums zur Sanierung der Playa de Palma, Tourismus-Dezernent Gijón, informierte zum Sachstand.

Der Direktor des Konsortiums zur Sanierung der Playa de Palma, Tourismus-Dezernent Gijón, informierte zum Sachstand.

Der Integralplan zur Modernisierung der Playa de Palma folgt auf Mallorca seiner abgesteckten Route durch die Behördenwelt. Anfang Oktober endete die Frist für Einwendungen, nachdem die Mitarbeiter des Konsortiums zur Sanierung der Playa de Palma den alten Modernisierungsplan überarbeitet hatten.

Mit 464 Einwendungen waren es deutlich weniger als beim ersten Integralplan 2010. Damals hatte es 1350 Reaktionen gegeben, unter anderem deswegen, weil der Plan die Enteignung von Immobilien vorgesehen hatte. "Die wird es mit dem neuen Plan nicht geben", versprach der Direktor des Konsortiums, Palmas Tourismus-Dezernent Álvaro Gijón.

Jetzt werden die Einwendungen geprüft und in den Plan eingearbeitet. Er soll dann, wenn alles glatt geht, im ersten Quartal 2014 im Inselrat verabschiedet werden.

Der Plan sieht vor, den Anteil der Vier-Sterne-Hotels in fünf bis zehn Jahren von jetzt 20 auf 60 Prozent zu erhöhen. Die Zahl der Einwohner an der Playa, derzeit 30.000, soll bei 40.000 gedeckelt werden. Bisher lag die zulässige Obergrenze bei 60.000. (as)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.