Auch zweiter Ebola-Verdachtsfall wohl negativ

Fieber hat nachgelassen, Prognose günstig

|
Die Isolierstation im Krankenhaus Son Espases auf Mallorca.

Die Isolierstation im Krankenhaus Son Espases auf Mallorca.

Foto: Foto: Vasil Vasilev

Auch in einem zweiten Ebola-Verdachtsfall innerhalb weniger Tage auf Mallorca wird es voraussichtlich Entwarnung geben. Das hat das Universitätsklinikum Son Espases verlauten lassen. Das Fieber des Patienten hat nachgelassen, ein definitives Testergebnis steht aber noch aus.

Der zweite Verdachtsfall wird vorsichtshalber nach wie vor auf der Isolierstation behandelt. Zudem wurden Proben genommen, deren Untersuchung im Krankenhaus Carlos III in Madrid noch nicht abgeschlossen ist, berichtet die spanische Tageszeitung "Ultima Hora" am Montag.

Bei dem betroffenen Patienten handelt es sich um einen 40-jährigen Spanier, der kürzlich von einer Reise nach Nigeria und Sierra Leone zurückgekehrt ist. Da der Mann über Muskelschmerzen und hohes Fieber klagte, wurde am Samstagnachmittag das Notfallprogramm für Ebola-Verdachtsfälle aktiviert. Ärzte und Sanitäter mit Gummianzügen und Atemschutzmasken lieferten den 40-Jährigen in einer Isolierbox im Krankenhaus ein. (mic)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.