Gericht entscheidet zugunsten von Golfplatz

Projekt Son Baco auf der Germarkung von Campos

Die Finca von Son Baco bei Campos hat wieder bessere Chancen, ein Golfplatz zu werden.

Die Finca von Son Baco bei Campos hat wieder bessere Chancen, ein Golfplatz zu werden.

Foto: Foto: Ultima Hora

Der seit 24 Jahren andauernde Rechtsstreit um das Golfprojekt Son Baco auf Germarkung Campos ist um eine Episode reicher: Das oberste Verwaltungsgericht der Balearen hat eine früher erteilte Genehmigung für den Bau für rechtens erklärt. Aber noch ist unklar, ob die Bauherren das Projekt auch durchziehen wollen.

Der jüngste Rechtsstreit bezog sich auf die Entscheidung des Inselrats im Jahre 2006, dem Vorhaben das für Bauten im Außenbereich notwendige „öffentliche Interesse" zu bescheinigen. Drei Jahre nach diesem Entscheid entzog das linksgrüne Regierungsbündnis „Pacte de Progrés" dem Projekt das Prädikat. Nach dem neuen Urteil ist die zuvor erteilte Genehmigung jedoch rechtens.

Die Umweltgruppe GOB, die von Anfang an gegen Son Baco kämpfte, bedauert den Richterspruch. Sie erinnert daran, dass das Projekt auch ein 5-Sterne-Hotel, ein Clubhaus und weitere Gebäude umfasst. Insgesamt seien 750.000 Quadratmeter intaktes Buschland betroffen.

Der Bürgermeister von Campos hingegen freut sich über das Urteil und kündigt an, einen entsprechenden Bauantrag positiv zu bescheiden. „Ein Golfplatz mit Luxushotel passt perfekt in das Tourismuskonzept, das wir für Campos vorgesehen haben."

Campos ist seit Jahren bemüht, ein Stück vom Tourismus-Kuchen auf der Insel abzubekommen. Die Gemeinde ist zwar mit dem Traumstrand von Es Trenc gesegnet, dort darf aber nicht gebaut werden.

Der Unternehmer Pau Bonet ließ auf Anfage von Ultima Hora offen, ob er noch Interesse hat, Son Baco zu verwirklichen. (jog)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.