Arca fordert Parkverbot vor Kathedrale

Palma, Mallorca |
Diese Bilder will Arca am liebsten nicht mehr sehen: Parkende Autos vor der Kathedrale.

Diese Bilder will Arca am liebsten nicht mehr sehen: Parkende Autos vor der Kathedrale.

Die Denkmalschutzvereinigung Arca hat verlangt, dass die Zufahrt für Autos zur Aussichtsplattform vor Palmas Kathedrale gesperrt wird. Zumindest tagsüber sollte der Platz aus Respekt vor dem kulturellen Erbe der Stadt frei bleiben, fordern die Denkmalsschützer.

Die Aktivisten erinnerten daran, dass sie diesen Vorschlag bereits vor zwei Jahren gemacht haben. Sie sind zudem der Auffassung, dass auch auf dem Platz vor Diözesanmuseum keine Autos stehen sollten. Dort stünden ständig bis zu 18 Fahrzeuge, die es unmöglich machten, "ein außergewöhnliches Architektur-Ensemble in Harmonie zu betrachten."

Arca kritisiert zudem, dass der Platz zwischen der Carrer Mirador und Carrer Palau häufig von wartenden Taxis besetzt sei Dort stünden bis zu sechs Fahrzeuge, die den Platz belegten. "Wir sind überzeugt, dass es Palmas wichtigstem Denkmal in einem hohem Maße zugute kommen würde, wenn man sowohl die Autos als auch die Taxis von den Plätzen verbannen würde", heißt es. 

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.