Mehr Kakerlaken als sonst

Palma de Mallorca |
Kanaldeckel hoch, Gift hinien, Kanaldeckel zu: So sieht der Kampf gegen die Kakerlaken in Palma aus.

Kanaldeckel hoch, Gift hinien, Kanaldeckel zu: So sieht der Kampf gegen die Kakerlaken in Palma aus.

Foto: Foto: ultimahora.es

Gerade in den Abendstunden kann man die Insekten häufig erspähen, wenn sie an Hauswänden und über die Bürgersteige huschen: Karkerlaken. Die auch Gemeine oder Orientalische Küchenschabe genannten Tiere krabbeln aus der Kanalisation und werden derzeit in Stadtvierteln in Palma wie Santa Catalina, S'Arenal, Maravillas, Pere Garau oder unweit der Plaza de Toros gesichtet.

Der Stadtverwaltung ist Problematik bekannt. Wie jedes Jahr sind die Tiere in heißen Sommernächten anzutreffen. Die derzeitige Hitzewelle lässt die Kakerlaken aber noch häufiger als sonst auftauchen. Eine beauftragte Firma sprüht zur Bekämpfung der Insekten Gift in die Kanalisation. Die Kampagnen dauern bis Oktober an.

Mit Kakerlaken haben alle Städte im Mittelmeergebiet zu kämpfen, sagte ein Mitarbeiter der Firma gegenüber der spanischen Tageszeitung Ultima Hora. In Palma de Mallorca sei das Problem jedoch weitgehend unter Kontrolle. (as)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.