Polizei stürmt Drogen-Sex-Party

Palma de Mallorca |
"Polizei unterbricht Sex-Orgie in einer Wohnung in Palma", lautete die Schlagzeige der spanischen MM-Schwesterzeitung Ultima Hor

"Polizei unterbricht Sex-Orgie in einer Wohnung in Palma", lautete die Schlagzeige der spanischen MM-Schwesterzeitung Ultima Hora am Montag.

Foto: Foto: Patricia Lozano
"Polizei unterbricht Sex-Orgie in einer Wohnung in Palma", lautete die Schlagzeige der spanischen MM-Schwesterzeitung Ultima HorDer Organisator der Drogenpartys bei der Festnahme.

Die Polizei hat in Palma de Mallorca einen privaten Sexclub in der Innenstadt gestürmt und dort große Mengen an Rauschgift, unter ihnen diverse Designer-Drogen, beschlagnahmt. Auf der Dachterrasse eines Hauses in der Blanquerna-Straße, einer beliebten Gastromeile, veranstaltete der Besitzer jede Samstagnacht angeblich Orgien für ein homosexuelles Klientel, dessen Mitglieder dort gegen 15 Euro Beitrag jeweils Zugang erhielten, um sich bis in den Morgen zu vergnügen.

Die Polizei kam dem Organisator nach monatelangen Ermittlungen auf die Spur. Der 50-Jährige verhielt sich den Angaben zufolge äußert diskret. Die Teilnehmer der Massenpartys durften in seinen Privaträumen keinerlei Fotos oder Videoaufnahmen machen.

Zum Verhängnis wurde dem Organisator, dass er in Kurznachrichten, die er an die Mitglieder per Whatsapp versandte, Preislisten der zur Verfügung stehenden Drogen mitsandte. So wurde die Drogenbrigade der Polizei auf den Mann aufmerksam.

Die Party, die am vergangenen Samstag um 23 Uhr begonnen hatte, fand mit dem Großeinsatz der Polizei ihr jähes Ende. Ein Richter hatte eigens einen Durchsuchungsbefehl ausgestellt. Die Teilnehmer wurden nach der Aufnahme ihrer Personalien identifiziert und konnten dann gehen. Der Organisator wurde wegen Drogenhandels festgenommen. (as)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.