Campos will umstrittene Strandparkplätze kaufen

In diesem Jahr meistens geschlossen: Der illegal genutzte Parkplatz von Ses Covetes.

In diesem Jahr meistens geschlossen: Der illegal genutzte Parkplatz von Ses Covetes.

Die Gemeinde Campos erwägt die bislang illegal als Parkplätze genutzten Flächen in Ses Covetes zu kaufen. Dafür sollen die Einnahmen aus der geplanten Ökosteuer (Ecotasa) verwendet werden.

Das zumindest sieht ein Antrag der regierenden konservativen PP vor. Laut Plan der Landesregierung soll die Ecotasa verwendet werden, um unter anderem die touristische Infrastruktur zu verbessern. Das sähe die PP in Campos mit dem Kauf der Parkplätze gewährleistet.

Die Oppositionsparteien Més und PI stimmten dagegen. Im Laufe des gerade zuende gegangenen Sommers wurden die privat betriebenen Parkplätze von der Polizei wegen fehlender Lizenzen fast durchgehend geschlossen. Dadurch kam es immer wieder zu Verkehrschaos in dem Küstenörtchen. Wegen des benachbarten Es-Trenc-Strands ist der Strand  von Ses Covetes sehr beliebt.

Die PP will nun mithilfe der Ecotasa Abhilfe beim Parkproblem schaffen. Weiter sieht der Antrag der Konservativen vor, dass die Steuer nicht von Landhotels und Vermietern von Landhäusern kassiert wird, um den nachhaltigen Tourismus weiter fördern zu können.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

bernado / Vor über 6 Jahren

Ich glaub das nicht! Wer gönnt da wen was nicht? Auf dem Grundstück sollte der Vetter eine Wirtschaft eröffnen.