Die Suche nach dem vermissten Deutschen auf Mallorca dauert weiter an. Foto: UH

0

Die Suche nach einem 80-jährigen Deutschen, der im Norden Mallorcas vermisst wird, dauert weiter an. Die Meldung der spanischen Tageszeitung Ultima Hora, dass der Mann tot im Meer treibend von der Besatzung einer Fähre entdeckt wurde, hat sich inzwischen als falsch erwiesen. Auch MM Online hatte sich von der Fehlinformation leider irreführen lassen.

Ähnliche Nachrichten

Laut Mitteilung vom Notrufdienst 112 ist die Suche nach dem Verschwundenen noch nicht beendet. Auch speziell ausgebildete Suchhunde seien daran beteiligt, hieß es. Offenbar war der Senior von einem Strandspaziergang nicht zurück ins Hotel gekommen. Seine Verwandten meldeten ihn als vermisst.