Die Mole in Cala Figuera im Südosten von Mallorca ist renoviert worden. Der Seegang hatte der Konstruktion zugesetzt. | Foto: R.F.

0

Alles wieder in Ordnung: Die Küstenbehörde hat die Mole Caló d'en Boira in Cala Figuera ausgebessert. Anwohner hatten bereits im Sommer beklagt, dass der Kai sich in einem schlechten Zustand befand. Vergangene Stürme und hoher Seegang hatten den Bootsanlegestellen schwer zugesetzt. Die Betonkonstruktion wies Risse auf. Auch für Fußgänger war die Sicherheit zuletzt nicht mehr gewährleistet. 

Ähnliche Nachrichten

Jetzt kann von der Mole aus der Hafen wieder besucht und genossen werden. Cala Figuera liegt auf dem Gemeindegebiet von Santanyí im Südosten von Mallorca. Der traditionelle Küstenort  ist bei deutschen Residenten und Urlaubern beliebt. Jährlich verbringen dort tausende Touristen ihren Sommerurlaub. (somo)