Razzia gegen osteuropäische Mafia auf Mallorca

Mallorca |

Foto: Guardia Civil
Razzia auf Mallorca.

Razzia auf Mallorca.

Foto: Guardia Civil

Interpol und Guardia Civil auf Mallorca sind gegen mutmaßliche Mafiosi aus Osteuropa vorgegangen. Wie die Tageszeitung Ultima Hora berichtet, wurden mehrere Wohnungen in Palma und Santa Ponça durchsucht.

Im Mittelpunkt stand ein Objekt im Carrer Evissa 8. Zwei dort anwesende Georgier – Vater und Sohn – wurden wegen Verdachts auf Geldwäsche und Betrug festgenommen. Auch in Santa Ponça soll es mehrere Verhaftungen gegeben haben.

Auf den Balearen sowie in der Provinz Málaga wurden insgesamt sechs Personen in Gewahrsam genommen. Außerdem gingen der Polizei in Tschechien vier Verdächtige ins Netz, und nach drei weiteren wird mit international mit europäischem Haftbefehl gefahndet.

Die Masche der Bande soll mit grenzüberschreitendem Warenhandel zu tun haben, wobei Belgien der Dreh- und Angelpunkt war. Angeblich wurde dabei systematisch mit Strohmännern gearbeitet. (mic)

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Martin Begenat / Hace over 3 years

Die Masche der Bande soll mit grenzüberschreitendem Warenhandel zu tun haben. Da kann man sich jetzt sehr viel drunter vorstellen.

Diggy / Hace over 3 years

¡Ja, ja, die Ossies....!