Nationalpolizei auf Mallorca hat kaum Dolmetscher

Mallorca |
Die Nationalpolizei muss auf Mallorca ohne einen Übersetzer auskommen

Die Nationalpolizei muss auf Mallorca ohne einen Übersetzer auskommen.

Foto: Toni Escobar

Der Unmut zwischen der Nationalpolizei auf Mallorca und dem Rathaus von Palma wächst. Bereits im zweiten Jahr in Folge bekommt die Policía Nacional keinen Dolmetscher gestellt, der die Verständigung zwischen den Opfern von Verbrechen und den Beamten erleichtert.

Der Missstand geht auf eine Übereinkunft aus 2014 zwischen dem Rathaus und dem Innenministerium, dem die Policía Nacional untersteht, zurück. Wie die MM-Schwesterzeitung Ultima Hora berichtet, seien aufgrund eines fehlenden Etats kein ausgebildetes Personal eingestellt worden. Die Nationalpolizei kann lediglich im Notfall über die Lokalpolizei einen Dolmetscher anfordern, ansonsten müssen sich die Beamten, soweit es geht, selbst behelfen. (cls)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.