Sammelparkplatz und Grünfläche statt Gaskessel

Palma de Mallorca |
Das brachliegende Gaskessel-Areal in Palma de Mallorca soll neu genutzt werden.

Das brachliegende Gaskessel-Areal in Palma de Mallorca soll neu genutzt werden.

Foto: Ultima Hora

Die hässlichen Gaskessel am westlichen Stadtausgang von Palma de Mallorca könnten in naher Zukunft abgerissen werden. Das meldet die Tageszeitung Ultima Hora.

Auf dem Areal zwischen Portopí und dem Stadtteil Cala Major ist stattdessen eine große Grünfläche sowie ein Sammelparkplatz geplant. Dieser soll auch von auswärtigen Autofahrern genutzt werden und per Pendelbus oder Straßenbahn mit der Innenstadt verbunden werden, um Palma vom Verkehr zu entlasten. Voraussetzung ist jedoch ein neuer Stadtentwicklungsplan (PGOU), den die linke Rathausmehrheit im Jahr 2017 verabschieden will.

Das riesige Areal umfasst knapp 60.000 Quadratmeter und befindet sich in unmittelbarer Nachbarschaft zu den Gärten des Marivent-Palasts, die demnächst für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht worden sollen.

Das Gelände wurde im Jahr 2000 vom Gasversorger CLH im Rahmen eines Grundstückstauschs an die Stadt Palma abgetreten. Der Schätzwert betrug rund 3,6 Millionen Euro, da eine Wohnbebauung rechtlich nicht möglich ist. (mic)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.