Polizei verhaftet mutmaßliche Zechpreller aus England

Palma de Mallorca |
In Palmas Stadtteil Son Vida gibt es viele Luxushotels – in einem der Häuser versuchten die Briten offenbar, die Zeche zu prelle

In Palmas Stadtteil Son Vida gibt es viele Luxushotels – in einem der Häuser versuchten die Briten offenbar, die Zeche zu prellen.

Foto: Foto: R. L.

Ganz schön dreist! Die Polizei hat auf Mallorca vier junge Briten verhaftet, die offenbar die Zeche in einem Luxushotel in Son Vida prellen wollten. Drei von ihnen waren 18 Jahre alt, einer noch minderjährig. Wie die MM-Schwesterzeitung Ultima Hora berichtet, hätten sich die Jugendlichen für vier Nächte in einem Fünf-Sterne-Haus auf dem Nobelhügel bei Palma eingemietet. Als Sicherheit gaben sie die Nummer der Kreditkarte eines nicht gedeckten Kontos an. Als sie zur Zahlung der Rechnung über 4113 Euro aufgefordert wurden, versuchten sie zu fliehen, wurden aber von der Polizei geschnappt.

Vor dem Haftrichter gab einer der Beteiligten an, sie hätten geglaubt, die Rechnungssumme sei von der Kreditkarte abgebucht worden. Das Gericht setzte ihn auf freien Fuß, behielt aber den Reisepass bis zur Klärung des Sachverhaltes ein. (cze)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Carlos M. / Vor über 3 Jahren

BREXIT Mallorca! De inmediato!

Fina / Vor über 3 Jahren

wie dreist.... aber das Personal hat Glück, normalerweise meinen ja diese Herrschaften, sie können fliegen