0

Tierischer Einsatz für die Feuerwehr von Mallorca: Eine Hündin ist am Montag in einen Brunnenschacht bei Inca gefallen. Wie später festgestellt werden konnte, ist das Tier trächtig.

Es war eine Anwohnerin, die – von dem lauten Gebell der Hündin alarmiert – die Notrufnummer wählte. Als die Einsatzkräfte auf der ländlichen Finca beim Camí del Pou des Rasquell eintrafen, fanden sie die große Mischlingshündin hilflos auf dem Grund eines sieben Meter tiefen Brunnens vor.

Mit Seilen gesichert wurde ein Feuerwehrmann zu dem Tier heruntergelassen und schaffte es, ihm einen Gurt umzulegen. Mit vereinten Kräften konnte die Hündin schließlich herausgezogen werden. Sie weist Verletzungen an den Vorderpfoten auf, scheint aber ansonsten wohlauf zu sein, genau wie die Welpen in ihrem Bauch.

Ähnliche Nachrichten

Es ist bereits der zweite Fall innerhalb weniger Wochen, bei dem ein Hund aus einem ungesicherten Schacht gerettet werden musste. Ob die Hündin aus Inca in den Brunnen hineingeworfen wurde oder versehentlich hineingefallen ist, ist noch unklar. (somo)