Auf der großzügigen Weide der Finca Son Menut stehen viele schattige Bäume. | Joan Socies

0

Zwergrinder der unter Gourmets bekannten irischen Dexter-Rasse weiden seit einger Zeit auf der Finca Son Menut bei Felanitx. Inzwischen sind die ersten Tiere schlachtreif, und Züchter Toni Barceló bietet das Fleisch unter dem Qualitätssiegel der Balearen-Regierung im Direktverkauf an.

"Bei mir werden die Kälber sieben Monate mit Muttermilch großgezogen, dann kommen sie auf die Weide und werden mit Johannisbrotschoten, Feigen und Mastmehl gefüttert", sagt Toni Barceló. Nach etwa zwei Jahren werden die Rinder in Felanitx geschlachtet.

Mit dem Ergebnis ist Barceló zufrieden. Das Fleisch sei saftig, zart und gleichmäßig mit Fett durchsetzt, sagt er. Zwar sei das Inselklima im Sommer nicht ideal für die Tiere, doch habe es bisher keine Probleme gegeben, da auf der großzügigen Weide viele schattige Bäume stehen. Die Dexter-Rinder erreichen eine Höhe von 92 bis 107 Zentimetern und wiegen meist zwischen 300 und 350 Kilogramm.

Ähnliche Nachrichten

(aus MM 2/2017)