Romantischer Aussichtspunkt kurz vor Wiedereröffnung

| | Costa dels Pins, Mallorca |
Die Arbeiten am Aussichtspunkt an der Costa dels Pins im Osten von Mallorca schreiten voran.

Die Arbeiten am Aussichtspunkt an der Costa dels Pins im Osten von Mallorca schreiten voran.

Foto: UH

Es hat Jahre gedauert und zahlreiche Proteste gegeben, jetzt soll es aber bald soweit sein: Die Bauarbeiten am Aussichtspunkt an der Costa dels Pins im Osten von Mallorca werden in wenigen Wochen abgeschlossen. "Wir hoffen, dass es in einem Monat so weit ist", so Baudezernent Miquel Espases im Gespräch mit der spanischen Tageszeitung Ultima Hora.

Schon im Jahr 2015 hatte das zuständige Rathaus von Son Servera angekündigt, den vor allem bei Touristen beliebten "Mirador" umzugestalten. Eigentlich sollte der "mediterrane Balkon" bereits zu Beginn des Sommers 2016 eröffnet werden, bürokratische Hürden zogen die Arbeiten jedoch in die Länge, ebenso wie die Forderung der Öffentlichkeit, die unzähligen Vorhängeschlösser, die Liebespaare symbolisch am alten Geländer des Aussichtspunkts angebracht hatten, zu erhalten. 

Letztlich wurde eine Kompromisslösung gefunden: Ein Teil der Schlösser bleibt erhalten, dennoch wird nun ein neues Metallgeländer angebracht, da nicht zuletzt die Schlösser Rost angezogen und den Verfall der Brüstung vorangetrieben hatten. Ebenso geplant ist ein Holzsteg, Sitzbänke und indirekte Beleuchtung, damit die Passanten den Blick über das Meer in Ruhe genießen können. Autos dürfen nun nicht mehr direkt auf den Aussichtspunkt fahren, sondern müssen kurz davor halten.

Der "Mirador", der zwischen den Touristenorten Cala Rajada und Cala Millor liegt, gilt als einer der romantischsten auf der Insel, da er einen beeindruckenden Blick über die Küste gewährt. Das ganze Jahr über wird er von Touristen angesteuert. (somo)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.