Kleinkind in Vorschule an Kordel stranguliert

| | Cala d'Or, Mallorca |
Archivbild der Kinder-Notaufnahme im Son-Espases-Hospital in Palma de Mallorca.

Archivbild der Kinder-Notaufnahme im Son-Espases-Hospital in Palma de Mallorca.

Foto: Pere Bota

Die Ärzte des Son-Espases-Hospitals in Palma de Mallorca behandeln derzeit ein Kleinkind, das sich in einer Vorschule in Cala d'Or an einer Kordel stranguliert hatte. Das Kind liegt auf der Intensivstation.

Wie die spanische Tageszeitung Ultima Hora schreibt, war es bereits am Dienstag zu dem traurigen Vorfall gekommen. Der Kleine soll in einer Gruppe von zehn Kindern gespielt haben, als er sich in den Seilen einer Schaukel verfing. Als die Erzieherin das Unglück bemerkte, soll das Kind bereits bewusstlos gewesen sein.

Dem Notarzt  gelang es, den Zustand des Kindes zu stabilisieren, bis es wieder bei Bewusstsein war. Im Krankenhaus angekommen, verschlechterte sich das Befinden des Kleinen jedoch wieder. Derzeit wird er künstlich beatmet, die Prognose ist ungewiss. (somo)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

MALLE Fan / Vor über 2 Jahren

@ MM-Team: "strangulieren" bedeutet laut Duden durch Zuschnüren, Zudrücken der Luftröhre töten; erdrosseln. Damit impliziert dieses Verb, dass das Kind verstorben sein muss. Dieser Vaux Pas ließe sich leicht beheben - die Headline mit dem Wörtchen "fast" entschärfen.

MM-Team / Vor über 2 Jahren

Die Kritik war berechtigt. Wir haben den fehlerhaften Text korrigiert und bitten um Entschuldigung.

Loli / Vor über 2 Jahren

MALLE Fan.... pooh, genieß doch lieber Deine Zeit, und lies einfach drüber weg.. Und wenn schon... "letal" pascht hier net so Schönen Tag noch

MALLE Fan / Vor über 2 Jahren

Das Kind lebt ... gottseidank! Warum schreibt MM aber, dass das Kind "erstickt" ist. Dies wäre letal gewesen. Deutsche Sprache - schwere Sprache! :-(