Mysteriöses Holzkreuz in Andratx verstört Badende

Andratx, Mallorca |
Das Holzkreuz tauchte vor wenigen Tagen in der Bucht bei Port d'Andratx auf.

Das Holzkreuz tauchte vor wenigen Tagen in der Bucht bei Port d'Andratx auf.

Foto: Michels

Unbekannte haben an einer kleinen Badebucht in Port d'Andratx ein massives Holzkreuz in die Meeresfelsen eingelassen und dadurch der Cala einen Friedhofscharakter beschert. Wie der Lokalkorrespondent der spanischen MM-Schwesterzeitung Ultima Hora, der Mallorquiner Michels, berichtete, ist in dem Ort im Südwesten von Mallorca niemand über diese Neuerscheinung glücklich. 

Die Bucht befindet sich unweit des Hotels Villa Italia am Camí de Sant Carles. Zu der Cala führen einige Treppenstufen hinab. Genau dort wurde vor wenigen Tagen das Holzkreuz entdeckt. Schon wurde gemunkelt, unweit des Kreuzes könnte möglicherweise jemand beerdigt liegen.

Die Polizei wurde herbeigerufen und nahm das christliche Symbol unter die Lupe. Es handelt sich um ein handwerklich gut ausgeführtes Kreuz aus hochwertigem und wetterbeständigem Teakholz. Um es aufzustellen, war in den Meeresfelsen ein Loch getrieben worden. Nach dem Installieren des Langbalkens wurde das Loch mit Zement aufgegossen.

Die Polizei suchte auch das umliegende Gelände ab und hielt fest, dass dort in jüngster Zeit keine Grabungsarbeiten stattgefunden hatten, dass somit dort niemand beerdigt sein könnte. Jetzt wird vermutet, dass vielleicht Angehörige eines Ertrunkenen dort zum Gedenken des oder der Toten das Kreuz errichtet haben.

Abgesehen davon konnte bislang niemand nähere Hinweise zu dem Kreuz geben. Die Anwohner der Bucht stehen vor einem Rätsel. (as)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Blitzgneisser / Vor über 3 Jahren

Also ich wäre beunruhigt, wenn hier statt einem Holzkreuz ein "Halbmond" aufgestellt worden wäre.

mallorca - fan / Vor über 3 Jahren

@ annen anne Nerede - Wie wär`s mit gegenseitiger Wertschätzung. Ich konzediere Ihnen, dass man ohne Glaube an einen Gott leben kann. Sie konzedieren mir, dass ich das Gegenteil bevorzuge. Ich grüße Sie herzlich und wünsche Ihnen von Herzen noch viele Stunden ohne Kruzifix Störungen. (;-)

Kokosmilchfrau / Vor über 3 Jahren

Ich bin eine freischaffende Christin (keiner Religion zugehörig) und finde Kreuze, vor allem Kruzifixe, beängstigend und düster. Außer die auf Berggipfeln, da gebe ich Karl recht. Warum nicht ein fröhliches, universelles Gottessymbol in Andratx?

Hajo Hajo / Vor über 3 Jahren

Es wird wohl eher eine Aktion von Umweltaktivisten sein, die den Badebetrieb stören wollen. Es dürfte doch nicht schwer sein die Hersteller zu ermitteln, denn sowas ohne Mitwisser oder Beobachter zu betreiben ist wohl nicht zu glauben.

Michael / Vor über 3 Jahren

Für mich kanns gar nicht genug Kreuze geben auf Mallorca. Vielleicht kommen dann manche ins Nachdenken in unserer Coca-Cola-Wohlfühlgesellschaft. "The western world, it is exploding Violence flarin', bullets loadin'"... oder um es mit Worten von Hannes Wader zu sagen: Weit in der Champagne im Mittsommergrün, dort, wo zwischen Grabkreuzen Mohnblumen blühn, da flüstern die Gräser und wiegen sich leicht im Wind, der sanft über das Gräberfeld streicht. Auf deinem Kreuz finde ich, toter Soldat, deinen Namen nicht, nur Ziffern, Es blieb nur das Kreuz als einzige Spur

Doch längst finden sich mehr und mehr Menschen bereit, diesen Krieg zu verhindern, es ist an der Zeit. .

Martell / Vor über 3 Jahren

Vermutlich handelt es sich um das Kreuz, das vor Jahren vor der Kathedrale von Palma verschwand.

Forensic / Vor über 3 Jahren

"Holzkreuz VERSTÖRT Badende"...meine Güte was für ein Sensationsjournalismus. Abartig...hier wird keiner verstört!

Loli / Vor über 3 Jahren

@anne anne und so schon mal was von Toleranz gehört? Ist zwar ein Fremdwort, kann man aber bei wiki nachlesen und dann üben...

tomtom / Vor über 3 Jahren

@annen anne Nerede - ah, die hasserfüllte Toleranzlerin ist wieder on Tour. Name geändert, damit man bei google nicht die gesammelten Werke einsehen kann. Ich würde auf Türkin tippen.

https://www.google.es/?gws_rd=ssl#q=+anne+Nerede+mallorca

Karl / Vor über 3 Jahren

@annen anne Nerede: Wer keinen Gott kennt, kann durch ein Kreuz nicht ernsthaft beleidigt werden.