Algenplage: Kathedrale kann sich nicht mehr spiegeln

| | Palma, Mallorca |
An der Wasseroberfläche des Teichs am Parc de la Mar sammeln sich Algen an der Wasseroberfläche

An der Wasseroberfläche des Teichs am Parc de la Mar sammeln sich Algen an der Wasseroberfläche.

Foto: Joan Torres

Palmas Parc de la Mar zeigt sich in diesen Tagen nicht von seiner schönsten Seite. Die hoch sommerlichen Temperaturen haben dafür gesorgt, dass sich Algen vermehren, an die Wasseroberfläche des Teiches steigen und das Wasser schmutzig aussehen lassen.

Mitarbeiter der Stadtwerke Emaya sind seit Ende Mai dabei, das Wasser täglich mit Booten zu reinigen und frisches Wasser einlaufen zu lassen. In den Jahren zuvor wurde damit erst Ende Juni begonnen. Aufgrund der aktuell sehr hohen Temperaturen, die dafür sorgen, dass sich Nährstoffe entwickeln können, wachsen und vermehren sich die Algen allerdings deutlich schneller.

Die einzige dauerhafte Lösung, so Emaya, sei es, die Klappen zu öffnen und das schmutzige Wasser abfließen zu lassen. Der Hochsommer sei dafür allerdings kein guter Zeitpunkt: Die Maßnahmen würden einige Tage dauern und ein leeres Becken verschönere nicht gerade das Bild der beliebten Sehenswürdigkeit vor der Kathedrale. (mh)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Vor über 2 Jahren

Meine Güte, was soll die Klage, wenn der Wasseraustausch nicht funktioniert muss sich keiner wundern. Auch die Verschmutzung sorgt für Nährstoffe der Algen. Also handeln und nicht klagen.