Falsches Knie operiert: Arzt auf Mallorca verurteilt

| | Palma, Mallorca |
Das Krankenhaus Sant Joan de Déu in Palma

Das Krankenhaus Sant Joan de Déu in Palma.

Foto: R.L.

Ein Gericht in Palma hat jetzt einen Chirurgen zur Zahlung einer Geldstrafe in Höhe von 540 Euro verurteilt. Außerdem darf er seinen Beruf drei Monate lang nicht ausüben.

Der Mann hatte im Jahr 2015 im Krankenhaus Sant Joan de Déu eine Frau am Knie operiert – allerdings am falschen, berichtet die MM-Schwesterzeitung Ultima Hora.

Statt des linken Meniskus entfernte er den rechten. Die Versicherung der Klinik hatte der Patientin bereits eine Entschädigung in Höhe von 50.000 Euro gezahlt.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

MM-Team / Vor etwa 1 Jahr

MM hat hier zwei Kommentare gelöscht. Der erste (Carlos) war schlicht despektierlich, der zweite, von einem regelmäßigen Kommentierer, verwendete plötzlich den Nick eines anderen häufigen Kommentators. Wir sehen das und löschen rigoros. Ihr MM-Team

Mike / Vor etwa 1 Jahr

@Mike #2: Immer noch zu einfallslos? @Martin: Nicht alles so ernst nehmen wie es geschrieben steht. Ich bin mir sicher dass Carlos seine Hand wesentlich weiter aufhalten würde, wäre sein eigenes Knie betroffen ;)

Martin / Vor etwa 1 Jahr

@Carlos: Geht's noch? Das Überziehen der Parkzeit kostet hier 60 Euro. Und für Körperverletzung (nichts anderes ist das) soll der Arzt mit 20 Euro davonkommen?

Mike / Vor etwa 1 Jahr

Verkehrte Welt. Eigentlich sollten bei solch Unachtsamkeit die Entschädigungen genau andersrum verteilt sein.