Könige des Flamenco-Pop

Mit "Bamboleo" und "Volare" feierten die Gipsy Kings ihre ersten Erfolge. Am 10. August treten sie in Son Fusteret auf

Palma, Mallorca |
410

André Reyes, Mitbegründer der Gipsy Kings, mit den Special Guests Mario Reyes (l.) und Chico Castillo (r.).

Foto: RODRIGO JIMENEZ TORRELLAS

Drei Jahrzehnte ist es her. In den mediterranen Strandbars, Straßencafés und Diskotheken dudelte ein Sommerhit, den die Urlauber in ihre Heimatländer nach Mitteleuropa importierten. Der Refrain ging so: "Bamboleo, bambolea, porque mi vida yo la prefiero vivir así." Mit diesem Hit wurde eine Gruppe namens Gipsy Kings quasi über Nacht bekannt. Ihr Erfolgsrezept: ein luftig-leichter, aber treibende Mix aus Flamenco, Pop und lateinamerikanische Rhythmen. Eben diese Gipsy Kings kommen nun nach Mallorca. Am Donnerstag, 10. August, treten sie auf dem Freilichtgelände Son Fusteret in Palma auf.

Die Geschichte der "Zigeuner-Könige" begann bereits in den 70er Jahren mit den Brüdern Nicolas und André Reyes, Söhne des Cantaors José Reyes und Neffen des Flamenco-Gitarristen Manitas de Plata. Mit ihren Brüdern Canut, Patchai und Pablo traten sie zunächst als "Los Reyes" auf. Später taten sie sich mit ihren Cousins Tonino, Diego und Paco Baliardo zusammen, und die Flamenco-Combo aus der Camargue nannte sich in "Gipsy Kings" um.

Zu dieser Zeit spielte die Band noch traditionellen Flamenco. Bis der Produzent Claude Martinez auf den Plan trat. Er begann, den traditionellen Klang der Gipsy Kings um die eingangs genannten Zutaten zu bereichern, ebenfalls um musikalische Einflüsse aus Nordafrika und dem Nahen Osten.

Und auf einmal begann die Sache zu flutschen. Mit "Djobi, djoba" und "Bamboleo, bambolea" eroberten die "Könige" die Charts und ließen mit einer Version des italienischen Liedes "Volare" 1989 einen weiteren Hit folgen. Allein in den Jahren 1989 und 1990 wurden die Gipsy Kings in 15 Ländern mit Gold und Platin ausgezeichnet, auch in Deutschland. Und mit dem Eagles-Cover "Hotel California" und dem Randy-Newman-Song "You've Got a Friend in Me" setzten sie weitere Wegmarken. Mittlerweile hat die Gruppe mehr als 60 Millionen Tonträger weltweit verkauft.

Mit dem Erfolg begann die Gruppe, den von Gitarre und Gesang geprägten Sound um Synthesizer, E-Bass und Percussion aufzupeppen. An ihre goldenen Anfangszeiten konnten sie damit jedoch nicht anknüpfen, und 2004 kehrte sie mit dem Album "Roots" zu ihrer ursprünglichen Besetzung zurück.

Vor drei Jahren wurden die Gipsy Kings schließlich erneut gekrönt. Für ihr Album "Savor Flamenco", das 2014 auf den Markt kam, wurde die Gruppe mit einem Grammy für das beste Weltmusikalbum des Jahres ausgezeichnet.

In Son Fusteret werden die Gipsy Kings auch ihre alten Hits wie "Bamboleo", Volare" und "La Dona" singen. Als Special Guests werden die Sänger und Gitarristen Chico Castillo und Mario Reyes dabei sein. Letzterer - der Name verrät es - gehört ebenfalls zur Familie der Gruppen-Gründer. (mb)

AUF EINEN BLICK
Donnerstag, 10. August, 22 Uhr:. Gipsy Kings feat. Mario Reyes und Chico Castillo;
Einlass ab 20 Uhr; Vorgruppe 20.30 bis 21.30 Uhr.
Eintritt:. 32, 50 und 80 Euro
Tickets:. trui-tickets.koobin.com
Ort:. Son Fusteret, Camí Vell de Bunyola s/n, Palma

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.