Deutscher Autofahrer löst in Palma Panik aus

| | Palma, Mallorca |
Von dem blauen Ford Fiesta ging keine Terrorgefahr aus.

Von dem blauen Ford Fiesta ging keine Terrorgefahr aus.

Foto: Vasil Vasilev

Auf dem Passeig Sagrera in Palma herrschte am Samstagabend kurzzeitig Panik. Ein Auto war von der Straße abgekommen und in den Fußgängerbereich gefahren.

Es handelte sich um einen blauen Ford Fiesta, am Steuer saß ein 74 Jahre alter Deutscher. Das Fahrzeug kam nach wenigen Metern zum Stehen, dennoch befürchteten viele einen Anschlag und liefen weg.

Bald schon stellte sich aber heraus, dass der Mann lediglich die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren hatte. Er war sehr nervös und musste vor Ort ärztlich behandelt werden.

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Maria / Hace over 2 years

Der Effekt ist nicht so neu. Deutsche Autofahrer lösen überall immer Panik aus, besonders, wenn sie SeniorInnen sind.

Mike / Hace over 2 years

GANZ Palma verfiel in Panik?? Weil am Paseo ein Auto auf den Gehweg fährt? Schrecklich...