Mallorcas Nachtclubkönig Cursach. | A. Sepúlveda

Ein Strafgericht in Palma de Mallorca hat den umstrittenen Nachtclubkönig Bartolomé Cursach wegen illegalen Waffenbesitzes zu acht Monaten Gefängnis verurteilt. Die Richter ordneten auch an, ihm für drei Jahre und acht Monate das Recht zum Waffentragen zu entziehen.

Im Übrigen wurde die Beschlagnahmung eines sichergestellten Karabiners mitsamt Munition veranlasst. Die Zeit der 13-monatigen Untersuchungshaft wird auf Cursachs Strafe angerechnet.

Gegen den kürzlich auf Kaution freigelassenen Cursach, dem unter anderem Mega-Park, Tito's und BCM gehören, läuft ein Verfahren, bei dem es unter anderem um Drogenhandel, Bestechung der Lokalpolizei und Erpressung von Konkurrenten geht. Sogar von einem Tötungsdelikt war die Rede. Bewiesen werden konnte bisher aber nur der illegale Waffenbesitz. "Das kleinste Problem in der ganzen Angelegenheit", wie ein Polizeibeamter seinerzeit bei der Hausdurchsuchung meinte.

Ähnliche Nachrichten

Cursach soll ihn und seine Kollegen auch zur Manipulation des Verfahrens aufgefordert haben. "Helft mir ein bisschen mit der Waffe", soll er laut Zeugen gesagt haben. (mic)