Fünf Kreuzfahrtschiffe haben in Palma angelegt

| | Palma, Mallorca |
Die Wind Surf ist das größte Segelkreuzfahrtschiff der Welt.

Die Wind Surf ist das größte Segelkreuzfahrtschiff der Welt.

Foto: Ultima Hora

Hochbetrieb im Hafen von Palma: Zurzeit liegen dort fünf Kreuzfahrtschiffe, darunter das größte Segelkreuzfahrtschiff der Welt, die "Wind Surf". Sie haben am Donnerstag insgesamt 12.000 Touristen in die Stadt gespült.

Zu sehen sind die "Aida Stella", die "Jewel of the Seas", die "Celebrity Constellation", die "Costa Victoria" sowie die "Wind Surf". Keins der Schiffe ist ein so genanntes Mega-Kreuzfahrtschiff mit über 100.000 Bruttoregistertonnen und Platz für mehr als 5000 Passagiere. Drei von ihnen zählen aber zu den Super-Kreuzfahrtschiffen, auf denen 2000 bis 2500 Passagiere reisen können.

Nicht nur optisch ragt die 187 Meter lange "Wind Surf" mit ihren fünf großen Masten aus dem Quintett heraus. Das 1990 in Frankreich gebaute Schiff beherbergt lediglich 350 Passagiere und ist damit ein Gegenpol zum Massenkreuzfahrttourismus der anderen vier Schiffe.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Tacheles-1 / Vor über 2 Jahren

korrekt an zu führen wie hoch die wertschöpfung für alle betriebe im hafen und der stadt ist von der auch der fiskus profitiert. das bleibt hoffentlich so und man stört sich nicht am geschwätz dieverser mißgünstlinge und solcher ausländer die das gar nichts angeht und meinen die insel ist ein bundesland von deutschland.

Hajo Hajo / Vor über 2 Jahren

Intelligente Menschen die sich vor Menschenmassen fürchten, informieren sich bevor sie in die Stadt fahren und wie sie an bestimmten Tagen den sogenannten Massen aus dem Wege gehen. Für alles gibt es eine Lösung.

Tacheles-1 / Vor über 2 Jahren

@Anna, lernen Sie erst mal sich zu benehmen und halten sich an die Nettiquette. Hajo hat vollkommen recht. Außer dem, von den Kreuzfahrtschiffen leben die Versorger im Hafen und viele Geschäfte mit ihren Angestellten von den Passagieren. So werden Arbeitsplätze generiert. Wenn Sie das stört, keiner zwingt Sie auf der Insel zu bleiben.

Metti / Vor über 2 Jahren

Was das immer soll. Ballermannleute kommen in Strömem, ist nicht rückläufig. Radrennsportler kommen Jahr für Jahr immer mehr und benutzen Mallorcas Landstrassen als ihr persönliches Trainingsgerät. Beide Gruppen kommen ungebremmst scheinen weniger zu stören, wie die Kreuzfahrer. Auf die wird gern draufgehauen, obwohl die nur EINEN Tag da sind. ..

Anna / Vor über 2 Jahren

Hajo immer derselbe Schmarrn von dir: weil schon so viele Touris da sind und kommen, können ruhig noch massenhaft mehr kommen. Tickst du noch?

Hajo Hajo / Vor über 2 Jahren

Anna@ Achten Sie mal besser aufs Inselradion, wenn sie die Passagierzahlen des Tages vom Flughafen durchgeben. Da sind einige Tausend mehr und müssen dann auch noch mit Bussen, Taxi und PKW auf der ganzen Insel verteilt werden.

Anna / Vor über 2 Jahren

Schauerliche Menschenmassen, die so auf die Insel geschüttet werden!